OPAC     Padlet     WebUntis     IServ

Wettbewerbe

... für alle etwas dabei!

Neuigkeiten der Wettbewerbe

Bei Regen und morgendlich wirklich kühlen 13 Grad ist beim Stadtwerke Triathlon am letzten Feriensonntag ein kleines aber sehr autonomes und widerständiges MPG-Team ins Wasser, aufs Rad und auf die Laufstrecke gegangen. Im ungewohnten…
In der diesjährigen, unter Corona-Bedingungen ausgetragenen Landesrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen gab es für das Göttinger Max-Planck-Gymnasium neun Preise im Einzelwettbewerb in den Sprachen Englisch und Spanisch, darunter vier Landespreise. Weronika Michno (9e2) erzielte einen…

Wettbewerbe sind in vielfältiger Ausprägung als fester Bestandteil im Schulleben des Max-Planck-Gymnasiums verankert. In Wettbewerben können besondere Interessen von Schülerinnen und Schülern gezielt gefördert werden. Über den Unterrichtsstoff hinausgehende Fähigkeiten und Fertigkeiten werden dabei mit viel Spaß an der Sache, mit wenig Druck von außen, aber hoher intrinsischer Motivation, erworben. In eigenen Projekten wird selbstständiges, teils sogar wissenschaftspropädeutisches Arbeiten erlernt – immer unter Anleitung fachkundiger und engagierter Lehrkräfte. Während sich viele Wettbewerbe gezielt an kleine Gruppen oder Einzelteilnehmer wenden, finden andere Aktivitäten in ganzen Lerngruppen statt. Hier geht es dann oft darum, bisher wenig beachtete Begabungen zu entdecken und weiter zu fördern. Eine enge Zusammenarbeit mit der Begabungsförderung an unserer Schule ist gegeben. So wird auch im Unterricht für “Helle Köpfe” der eine oder andere Wettbewerb vorbereitet oder durchgeführt.

tegl
index

Folgende Möglichkeiten stehen (fast) immer zur Auswahl:

  • Der Wettbewerb findet in einem speziellen Fach statt oder ist fächerübergreifend. Im letzteren Fall betreut ein Pädagoge, der die betreffenden Fächer unterrichtet, oder zwei oder mehr Lehrkräfte übernehmen gemeinsam die Betreuung.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb kann unterrichtsbegleitend geschehen (hier bietet sich z. B. besonders der Wahlpflichtunterricht an) oder in der Freizeit (zu Hause oder nach dem Unterricht in der Schule) erfolgen.
  • Es können einzelne Schülerinnen bzw. Schüler oder auch Gruppen teilnehmen.
  • Die Teilnahme aus Interesse der Schülerin/des Schülers an einem bestimmten Fach oder einem speziellen Thema oder im Rahmen der Begabtenförderung, weil diejenige/derjenige durch den regulären Unterricht nicht ausgelastet ist.
  • Es gibt Wettbewerbe, die sich mehr auf theoretische Aspekte konzentrieren, und andere, die den Schwerpunkt auf die Praxis legen.

Für jede(n) ist also etwas dabei!

 

Wir sind ständig damit befasst,

  • neue Wettbewerbe zu entdecken,
  • möglichst viele Wettbewerbe sinnvoll und ohne zusätzliche Belastung in den Unterricht einzubetten,
  • für unsere Schülerinnen und Schüler ein breites und attraktives Angebot bereit zu stellen.

 

Vorschläge bitte an s.schmatz@mpgg.de !

Organisation

Schmatz, Stefan, Dr. (Smz)

Chemie, Mathematik, Physik
Koordination Wettbewerbe & Ganztag, Organisation Mathematik-Olympiade