OPAC     Padlet     WebUntis     IServ

Oberstufe

... individuell und sicher zum Abitur

Die gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen gliedert sich nach der Schulgesetzänderung vom 03. Juni 2015 wieder in die Jahrgänge 11 bis 13, die Einführungsphase in Jahrgang 11 und die Qualifikationsphase in den Jahrgängen 12 und 13. Dadurch wird der Jahrgang, der im Sommer 2021 sein Abitur ablegt, der erste sein, der das Abitur nach neun Jahren absolviert. 

 

Neben allen wichtigen Hinweisen zum Unterricht in der Einführungs- und Qualifikationsphase finden Sie hier wesentliche Informationen zur Studien- und Berufsorientierung.

Einführungsphase

Vom Schuljahr 2018/19 an zählt der Jahrgang 11 als Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe. Sie wird mit Arbeitsweisen und Anforderungen der Qualifikationsphase vertraut machen und die notwendigen Voraussetzungen dazu schaffen. Der Unterricht findet weitgehend im Klassenverband statt; einige Fremdsprachen, Religion, Werte und Normen, Philosophie, Kunst, Musik, Darstellendes Spiel, Informatik und Sport werden in klassenübergreifenden Lerngruppen angeboten.

Jede 11. Klasse wird über die Wahlmöglichkeiten des Kurssystems der Qualifikationsphase informiert. Zusätzlich wird ein Fächerinformationsabend angeboten, bei dem Schülern und  Eltern alle weiteren Fragen zu  Verlauf und Regelungen der Qualifikationsphase beantwortet werden. Darüber hinaus werden an diesem Abend die zukünftigen Fachlehrkräfte der eA-Kurse über Themen und Anforderungen ihrer Fächer berichten. 

Qualifikationsphase

Die gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen gliedert sich nach der Schulgesetzänderung vom 03. Juni 2015 wieder in die Jahrgänge 11 bis 13, die Einführungsphase in Jahrgang 11 und die Qualifikationsphase in den Jahrgängen 12 und 13. Dadurch wird der Abiturjahrgang 2021 als Erster sein Abitur nach neun Jahren absolvieren.

 

Ziel des Oberstufenunterrichts ist der Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife, die berechtigt, den Bildungsweg studien-, aber auch berufsbezogen fortzusetzen. Ebenfalls ist es möglich, die Schule nach Jahrgang 12 mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife zu verlassen. Im Jahrgang 11 wird noch im Klassenverband unterrichtet, in den beiden folgenden Jahrgänge tritt an die Stelle des Klassenverbands ein System von schwerpunktbezogenen Fachkombinationen und Kursen, wobei jeder Schüler und jede Schülerin sich – entsprechend den jeweiligen Neigungen – in ein sogenanntes Profil einwählt.

img_4164

In der Oberstufe des Max-Planck-Gymnasiums ist es möglich, alle fünf Profile einzuwählen. So bieten wir neben den sprachlichen, musisch-künstlerischen und naturwissenschaftlichen Profilen auch die Möglichkeit, im Sportprofil und im gesellschaftswissenschaftlichen Profil die Hochschulreife zu erlangen. Für unsere Schüler und Schülerinnen bedeutet dies eine hohe Fächerflexibilität und vielfältige Wahlmöglichkeiten auf dem Weg zum Abitur.

 

Ebenfalls bieten wir nach Möglichkeit Fächer wie Informatik, Latein oder Griechisch auf grundlegendem oder erhöhtem Anforderungsniveau sowie Russisch als Prüfungsfach an und realisieren vielfältige andere Belegungswünsche auf der Stadtleiste der Göttinger gymnasialen Oberstufen. Ziele, Inhalte und Methoden für den Unterricht der Oberstufe sind hierbei durch fachbezogene Kerncurricula, Zentralabiturthemen und Einheitliche Prüfungsanforderungen für die Abiturprüfung bestimmt.

 

Da die Schülerinnen und Schüler ihren eA1-Kurs gleichzeitig als Tutoriatskurs belegen, ist eine enge Betreuung durch eine Lehrkraft als Tutorin oder Tutor gesichert. Im Tutorium wird ebenfalls die Kursfahrt (3. Semester) geplant und durchgeführt.

Ein zentrales Anliegen unserer Arbeit in der Oberstufe ist nicht nur die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen in den einzelnen Fächern. Auch und vor allem die Vorbereitung auf eine Ausbildung bzw. ein Studium ist uns hierbei wichtig. Hierfür arbeiten wir eng mit verschiedenen Kooperationspartnern der Wirtschaft und der Bundesagentur für Arbeit mit ihrer Berufsberaterin Anke Mittag zusammen.

 

Verschiedene Angebote stehen den Schülern hierbei offen. Neben individuellen Beratungsterminen mit Frau Mittag haben die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit, ein Bewerbertraining zu absolvieren, das sie zeitnah vor dem Übergang in das Berufsleben oder Studium auf die aktuellen Erwartungen und Anforderungen in der Berufswelt vorbereitet. Unsere verschiedenen Kooperationspartner aus der Wirtschaft sorgen hierbei für einen praxisnahen Einblick. 

index

Seminarfach

Das Seminarfach, das seit 2006 fester Bestandteil der Qualifikationsphase ist, ist am Max-Planck-Gymnasium an das Tutorium gebunden. So bieten wir Seminarfächer aus spezifischen Themengebieten an, die als Grundlage für das spätere Verfassen der Seminarfacharbeit und das Erlernen von fachspezifischen wissenschaftlichen Methoden steht. Im Zentrum steht hier unter anderem das wissenschaftspropädeutische Lernen. Das heißt, es werden Techniken eingeübt, die auf ein späteres Studium und die entsprechenden Fach-Methoden vorbereiten. Fest eingeplante Besuche in der Bibliothek, Praxiskontakte mit Wissenschaftlern und vieles mehr sind hierbei Bestandteile des Curriculums.

Abitur

Der Abschluss der gymnasialen Schullaufbahn mit der Allgemeinen Hochschulreife ist das Ziel der gymnasialen Oberstufe. Durch eine engmaschige persönliche Betreuung durch die einzelnen Tutoren und die Oberstufenkoordination bemühen wir uns, unseren Schülerinnen und Schülern bestmögliche Unterstützungs- und Förderung anbieten zu können, um den Weg zum Abitur erfolgreich zu bahnen. Ebenfalls ist es natürlich möglich, nach Jahrgang 12 den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erwerben. 

10