OPAC     Padlet     WebUntis     IServ

Wahlpflichtunterricht

... einen eigenen setzen

Der Wahlpflichtunterricht beginnt in der 8. Klasse. In diesem Unterricht können die Schülerinnen und Schüler aus einer Reihe von Fächerangeboten auswählen und so einen ganz besonderen eigenen Schwerpunkt setzen, der ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht. In der Klasse 8 gibt es vier Stunden, in Klasse 9 drei und in Klasse 10 vier Stunden.

Wichtige Hinweise

  • Die Wahl gilt für drei Jahre. Nur in Ausnahmefällen ist ein Wechsel möglich.
  • Wer sich für Latein* entscheidet, kann nach der 11. Klasse das kleine Latinum erwerben.
  • Informatik kann auch erst in Klasse 11 begonnen und in 12 und 13 fortgesetzt werden.
  • Die Entscheidung für ein Wahlpflichtfach bedeutet keine vorzeitige Festlegung auf ein Leistungskursfach in der Sekundarstufe II. Wer zum Beispiel eine 3. Fremdsprache erlernt, kann in jedem der anderen Fächer in der Oberstufe erfolgreich mitarbeiten.
  • Auch in Klasse 11 kann mit dem Erlernen einer dritten oder weiteren Fremdsprache begonnen werden.
  • Die Zensuren im WPU sind versetzungswirksam.

Wahlmöglichkeiten

Es kann eine dritte Fremdsprache oder eine Fächerkombination gewählt werden:

Salut, ça va? Oui, ça va bien. Le français? C’est génial.

  • Die Grundkenntnisse erlernst du kompakt in den Klassen 7 bis 9.
  • In Klasse 9 hast du die Möglichkeit am Schüleraustausch nach
    Amiens teilzunehmen.
  • In Klasse 9 oder 10 kannst du am Sauzay-Programm teilnehmen – so
    hast du die Gelegenheit, während der regulären Schulzeit zwei bis
    drei Monate in einer französischen Familie zu verbringen, die
    französische Kultur kennen zu lernen und dein Französisch zu
    verbessern.
  • Du kannst das DELF-Sprachzertifikat erwerben – ein international
    anerkannter Nachweis über deine Fähigkeiten in den jeweiligen
    Sprachkompetenzen Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben.

 

Weitere Informationen gibt es auf der Französisch-Fachseite.

Der Wahlpflichtunterricht Gesellschaftswissenschaften umfasst die Fächer Geschichte, Politik-Wirtschaft und Erdkunde. Es werden Fragestellungen untersucht, die sich auf die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft beziehen.

 

Der WPU Gesellschaftswissenschaften ist wie folgt organisiert:

  • Klasse 8: Geschichte (4-stündig)
  • Klasse 9: Politik-Wirtschaft (3-stündig)
  • Klasse 10: Erdkunde (4-stündig)

 

Weitere Informationen gibt es auf den Fachseiten Geschichte, Politik-Wirtschaft & Erdkunde.

 

Viele Punkte für Griechisch:

  • Einfache Aussprache! – Unterrichtssprache ist Deutsch.
  • Griechisch ab Klasse 8 ist für alle Schüler möglich, unabhängig
    davon, welche Sprachen vorher begonnen wurden.
  • Die griechische Schrift können Schüler nach einer Woche.
  • Griechisch wird so gelesen, wie es geschrieben wird.
  • Unser Lehrbuch heißt „Kairos“. Es ist bunt gestaltet und
    ansprechend.
  • Griechenland-Studienfahrt in Klasse 9 (oder 10).
  • Studienfahrt in das klassische Griechenland in Klasse 12.
  • Das GRAECUM als anerkannter Bildungsnachweis.

 

Weitere Informationen gibt es auf der Griechisch-Fachseite.

Wir sind heute von vielen Anwendungen aus dem Bereich der Informatik umgeben. Egal, ob wir bei sozialen Netzwerken oder allgemein im Internet unterwegs sind, ein Getränk am Automaten kaufen, mithilfe eines Autocomputers einparken, ein Foto mit unserem Smartphone machen, einen Podcast oder Trickfilm erstellen oder einen Videoanruf tätigen.

All das und noch vieles mehr wäre ohne die Informatik nicht möglich. Im Informatikunterricht werden die grundlegenden Ideen und Konzepte erarbeitet, die hinter diesen Anwendungen stecken.

 

Klasse 8

  • Grundlagen der Medientechnik (Information und Daten, Speichern von Daten, Bildbearbeitung, Urheberrecht, einfache Animationen)
  • Einstieg in die Programmierung mithilfe einer visuellen Programmierumgebung (Scratch). Hierbei werden zunächst die elementaren Kontrollstrukturen spielerisch erlernt, aber auch das Konzept der Objektorientierung z.B. anhand der Funktionsweise von schwachen künstlichen Intelligenzen (Sprachassistenten).
  • Informations- und Kommunikationssysteme mit Schwerpunkt Internet
  • Technische Informatik: Automatisierte Prozesse am Modell und im Alltag (mithilfe des programmierbaren Marienkäfers “Kara”)

 

Klasse 9

  • Codierungen und Kryptologie, Datensicherheit und Datenschutz
  • Datenbanken und Soziale Netzwerke
  • Vertiefte Medientechnik: Webseitenerstellung (HTML und CSS, rechtliche Grundlagen, Erstellung eines eigenen Webseitenprojektes)
  • Optional: Bildbearbeitung, Animation und Android-App-Erstellung mithilfe des MIT-AppInventors (optional)

 

Klasse 10

  • Vertiefte Programmierung I: Programmierung der Lego-Roboter mithilfe der textbasierten Programmiersprache RobotC
  • Technische Informatik (Aufbau und Funktionsweise von Computern)
  • Vertiefte Programmierung II: Programmierprojekte mithilfe der Programmiersprache Python
  • Künstliche Intelligenz und neuronale Netze

 

Weitere Informationen gibt es auf der Informatik-Fachseite.

Zeichnest, malst, baust Du gern? Schlüpfst Du gern in andere Rollen? Probierst Du Dich gern aus?

Dann bist Du im WPU Kunst und Theater richtig.


Hier beschäftigst Du Dich vertieft mit Teilgebieten dieser beiden Fächer:

Die Arbeit mit dem eigenen Körper, das Ausprobieren der Stimme wie auch das Erproben deines eigenen Zeichen- und Malstils tragen zur Identifikationsbildung bei.


Jahrgang 8

  • Herstellen und Bespielen von Masken
  • Bedeutsamkeit der Maske in der Kunst
  • Übungen zu Wahrnehmung und Vertrauen
  • Exkursion in die ethnologische Sammlung
  • Theaterbesuch mit vor- und nachbereitendem Workshop

 

Jahrgang 9

  • Entwerfen und Erarbeiten einer Skulptur oder Plastik
  • Die Figur in ihrem Wirkungsraum Bühne
  • Entwicklung einer Performance
  • Ausgestaltung der Figur im Mini-Drama
  • Führung hinter die Kulissen des Deutschen Theaters

 

Jahrgang 10

  • Gestaltung eines Bühnenbildes durch Malerei und/oder Videoprojektion
  • Erarbeitung eines Stückes
  • Gestaltung von Kostümen und Requisite
  • Herstellen von Plakaten und Flyern

 

Eine große Rolle spielt in beiden Fächern das praktische Arbeiten: einzeln oder gemeinsam in der Gruppe bzw. im gesamten Ensemble und der Mut und das Wagnis sich auszuprobieren.

 

Los geht’s, Stifte raus und Bühne frei!

Deine Kenntnisse aus Englisch, Spanisch oder Französisch
(„Kommunikationssprachen“) werden dir beim Erlernen der lateinischen
Sprache („Reflektionssprache“) helfen. Du wirst auch sehr schnell
bemerken, dass das, was du im Lateinunterricht lernst, eine große Hilfe
für die anderen Sprachen ist.

 

Latein begegnet dir überall

  • Im Schulalltag: classis (Klasse), aula (Aula) tabula (Tafel), scribere
    (schreiben), dictare (Diktat), subtrahere (subtrahieren) und nicht
    zuletzt auch die geliebten und meist ersehnten „feriae“;
  • In der Technik: videre (sehen) -> Video; computare (ausrechnen) -> ?
  • In der Medizin: frangere (zerbrechen) -> Fraktur; cura (Sorge, Pflege) -> ?
  • In der Politik: minister (Diener) -> ?; mandatum (Auftrag) -> ?
  • In der Werbung: magnum (das Große) -> ?; labellum (Lippe) -> ?
  • Bei Harry Potter: petrificus (versteinert) totus (ganz) -> petrificus
    totalus (den ersten Band gibt es auch in lateinischer Übersetzung!)
  • In vielen anderen Sprachen

 

Weitere Informationen gibt es auf der Latein-Fachseite.

Der Naturwissenschaftliche Schwerpunkt am MPG

  • steht allen Schülerinnen und Schülern offen
  • bietet eine solide naturwissenschaftliche Ausbildung
  • behandelt zusätzliche Unterrichtsinhalte
  • gibt dem fächerübergreifenden Unterricht mehr Raum
  • ermöglicht besondere naturwissenschaftliche Projekte
  • bietet zusätzliche Einblicke in Zukunftstechnologien und bereitet somit auf die Anforderungen von Wissenschaft und Wirtschaft vor
  • bindet außerschulische Lernorte wie z.B. XLAB, Schoollab, DLR und RUZ ein
  • bietet verstärkt experimentelles Arbeiten an, ist also forschender Unterricht
  • ermöglicht einen sinnvollen Wahlpflichtunterricht
  • regt zur Teilnahme an Wettbewerben an

 

Schlagwörter wie Klimakatastrophe, Energiesparen, Überalterung der Bevölkerung usw. begegnen uns auf Schritt und Tritt. Solide Kenntnisse in den Naturwissenschaften und der Technik sind bei der Bewältigung zukünftiger Problemstellungen und Herausforderungen eine Grundvoraussetzung für junge Menschen.

Das MPG bietet für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Interesse an Naturwissenschaften und Technik den Schwerpunkt Naturwissenschaften an, welcher die Fächer Biologie, Chemie und Physik umfasst und zusätzlich zum Kernunterricht in diesen Fächern erteilt wird.

 

In den Jahrgängen 8 – 10 werden zusätzlich zum Regelunterricht 4 Stunden Biologie- im Jahrgang 8, 3 Stunden Physik- im Jahrgang 9 und 4 Stunden Chemieunterricht im Jahrgang 10 erteilt. Der WPU-Unterricht hat Hauptfachcharakter.

Die Teilnahme an diesem Schwerpunkt ist nicht an eine bestimmte Klasse oder einen zu besuchenden Zweig gebunden. Alle Schülerinnen und Schüler können ab der 8. Klasse den WPU-Unterricht Naturwissenschaften wählen.

Die jeweiligen Unterrichtsthemen sind im nachstehenden Flyer zu finden.
Darüber hinaus gibt es auch AG-Angebote und Mentoren-Projekte im Bereich Naturwissenschaften.

 

Weitere Informationen gibt es auf den Fachseiten Biologie, Chemie & Physik.

¿Por qué español?

  • Weil Spanisch die Sprache ist, die am dritthäufigsten auf der Welt
    gesprochen wird.
  • Weil Spanisch dir damit die Möglichkeit gibt, mit über 350 Millionen
    Menschen in über 20 Ländern dieser Welt – in Spanien, Mittel- und
    Südamerika und sogar in den USA, wo ca. 40 Millionen
    „hispanohablantes“ leben-, in Kontakt zu treten.
  • Weil Spanien und spanischsprachige Länder beliebte Reiseziele sind
    und Spanisch der Schlüssel für die vielseitige Kultur, Denk- und
    Lebensweise in diesen Ländern ist.
  • Weil Spanisch deine beruflichen Chancen erweitert.
  • Weil Spanisch die drittwichtigste Sprache im Internet ist

 

Weitere Informationen gibt es auf der Spanisch-Fachseite.

img_6544

Organisation