Padlet    Moodle     WebUntis     IServ

Regionalsieg im Bereich Biologie bei Jugend forscht 2021

Am Samstag, den 27.1. haben mein Bruder Andreas und ich an dem Wettbewerb Jugend forscht in der Sparte Biologie teilgenommen. Dieses Jahr fand der Wettbewerb wegen Corona nicht im Sparkassengebäude in Braunschweig, sondern online statt. Das war zwar schade, weil wir dadurch nicht die anderen Projekte anschauen konnten und viele Aktivitäten ausgefallen sind, aber wir waren froh, dass Jungend forscht überhaupt stattfinden konnte.

In unserem Projekt „Sonnenschutzmittel aus Blütenpollen“ ging es darum, eine wirksame Sonnencreme aus Pollen herzustellen. Gängige Sonnencremes schaden nämlich den Korallen im Meer und sind auch gesundheitlich umstritten. Wir wollten also aus Naturstoffen eine ähnlich wirksame Creme herstellen und sind dabei auf die Flavonoide gestoßen. Das sind pflanzliche Farbstoffe, die genauso wie Sonnenschutzmittel das UV-Licht absorbieren können und so die Pflanzen vorm Sonnenbrand schützen. Gerade in Pollen sind diese Farbstoffe besonders stark konzentriert vorhanden. Eine Sonnencreme aus Blütenpollen müsste also, so dachten wir uns, auch bei uns Menschen den Sonnenbrand verhindern. Unsere fertige Sonnencreme haben wir dann spektrophotometrisch untersucht und an Pflanzenblättern und einmalig an der Haut getestet. Durch diese Tests haben wir herausgefunden, dass unsere Sonnencreme aus Blütenpollen sehr wirksam ist.

Der Wettbewerb begann erst einmal mit einer Begrüßung am Samstagmorgen. Es wurden Reden gehalten und die Teilnehmer wurden in das diesjährige Motto „Lass Zukunft da“ eingeführt. Weil wir das erste Team waren, hatten wir schon um 9.30 Uhr ein Gespräch mit der Jury über „Big Blue Button“ (Das wird auch bei Iserv in den Videokonferenzen verwendet). Hier haben wir unser Projekt vorgestellt und danach Fragen dazu beantwortet. Nachmittags hatten wir dann noch ein Gespräch mit der zweiten Jury. Danach ist erst einmal bis zum Sonntagabend gar nichts passiert. Um 18 Uhr gab es dann aber einen Youtube Livestream mit der „Feierstunde“. Hier wurden wieder Reden gehalten und danach die Preise verkündet. Zuerst waren die jüngeren Teilnehmer dran, danach wurden die Sonderpreise vergeben. Wir wurden immer gespannter. Endlich war dann unsere Sparte dran und wir haben tatsächlich den ersten Preis gemacht!

Das hat uns sehr gefreut, weil nur der 1. Platz weiter in den Landeswettbewerb kommt. Der findet dann Ende März wieder online statt. Wir freuen uns aber schon sehr darauf und sind natürlich auch gespannt, wie es dort weiter geht.

 

Anna Dobbelstein

Die gesamte Preisverleihung im Regionalwettbewerb kann man hier auch im Video sehen, ab dem Zeitstempel 58:00 geht es um den 1. Preis in der Biologie.

 

Weitere Informationen finden sich hier: