Aktuelle News

08.10.2019
Bei am Morgen strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen ging es für die deutsche Gruppe noch einmal nach New York, diesmal gab es ein selbst geplantes Programm. Zuerst nahmen wir den Zug von Princeton nach New York. Bei der Ankunft an der Penn Station gab es erst einmal eine Herausforderung: Da man auf den Straßen handeln kann, probierten wir einen möglichst niedrigen Preis für eine Hop-on Hop-off Tour zu erzielen. Nachdem Frau Kulle einen Verkäufer erfolgreich heruntergehandelt hatte, ging es über den Times Square zum Bus. Die nächste Herausforderung war der ‘traffic’: Es dauerte ewig auch nur wenige Meter voranzukommen.
06.10.2019
Wir fuhren am Donnerstag morgens mit dem Schulbus von der Schule ab und erreichten Philadelphia, auch Philly genannt, gegen 9:15 Uhr. Der Bus kam direkt am “The Franklin Institute”, welches ein Naturwissenschaftliches Museum ist, an. Hier hatten wir die Möglichkeit, uns über Themen wie das menschliche Gehirn oder das Weltall zu informieren. Wir erfuhren auch mehr über Benjamin Franklin, nach welchem das Museum benannt ist. Er war einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten und beteiligte sich zum Beispiel am Entwurf der Unabhängigkeitserklärung der USA.
06.10.2019
Tag 1 – ¡Vamos! Am Dienstag haben wir uns um 8:30 Uhr vor dem Bahnhof getroffen und sind um 8:54 Uhr nach Frankfurt gefahren. Während der Zugfahrt haben wir ein Heft mit Vokabel- und Ausdruckshilfen für den Austausch bekommen. In dieses Heft sollten wir von drei Tagen des Austausches Tagebuch auf Spanisch schreiben. Auβerdem mussten wir jeden Tag fünf Vokabeln aufschreiben, die wir neu gelernt haben. Gegen 11 Uhr waren wir am Frankfurter Hauptbahnhof und sind anschlieβend mit der S-Bahn zum Flughafen gefahren. Dort haben wir direkt eingecheckt und sind durch die Sicherheitskontrolle gegangen. Im Terminal hatten wir dann eine Stunde Freizeit, um etwas zu essen. Um 13:40 Uhr war Boarding und wir konnten ins Flugzeug einsteigen, mit dem wir dann nach Barcelona geflogen sind. Der Flug verlief angenehm.
02.10.2019
Am frühen Morgen machte sich die deutsch-amerikanische Austauschgruppe am vergangenen Freitag mit dem Bus auf den Weg nach Washington DC. Nach der vierstündigen Busfahrt waren alle ausgeruht und konnten sich auf eine Bus- und Walkingtour durch Washington begeben. Wir haben neben dem Weißen Haus und dem Capitol sehr viele Memorials gesehen.... Nach der Tour hatten wir Zeit, uns die verschiedenen Museen anzugucken.
27.09.2019
Nach dem Motto "Big, bigger, America" wurde unser Austausch in New York fortgesetzt. Unser erster Stop war Ellis Island, wo wir das Immigration Museum in einzelnen Gruppen besichtigt haben. Danach war das Highlight des Tages, die Freiheitsstatue, an der Reihe, welche in der Realität nochmals imposanter ist. Nach unzähligen Fotos ging es mit dem Boot wieder weiter nach South Manhattan, genauer gesagt zur Wall Street am Broadway. Empfangen von riesigen Wolkenkratzern, bekannten TV-Kulissen und einigen Denkmälern ging es auf die Suche nach Essen.
23.09.2019
Vor dem Start ins Wochenende besuchte die deutsche Gruppe am Freitag die berühmte Universitätsstadt Princeton, der Ort, in dem sich eine der amerikanischen top Ivy-League Universitäten befindet. Dann war Wochenende :)))... Am Abend hatten die Eltern der amerikanischen Austauschschülerin Lia zur Welcome-Party in ihrem Riesenhaus mit grossem Außengelaende und swimming pool eingeladen - danach ging es zurück zur Schule zum American Footballspiel (Homecoming) der Cougars, die souverän 35:0 gewannen.