Aktuelle News

23.07.2020
Welche Dinge sind dir wichtig? Welchen symbolischen Gehalt haben sie über ihren Gebrauchswert hinaus? Welche Rolle spielt das Material? Der Kunstverein Göttingen hat unter dem Titel „zusammen - getrennt“ Arbeiten der norwegischen Künstlerin Camilla Steinum im Alten Rathaus gezeigt. Trotz Pandemie konnte der Kunst-Leistungskurs an einem Projekt mit der Künstlerin und dem Kunstvermittler Max Holicki teilnehmen.
16.07.2020
Der 67. Europäische Wettbewerb 2020 beschäftigte sich mit der Frage „Was verbindet Europa?“. Insgesamt beteiligten sich 75159 Schüler*innen bzw. 1177 Schulen. Bei dieser hohen Teilnehmer*innenzahl freuen wir uns umso mehr über unsere erfolgreiche Teilnahme. Unsere eingereichten Arbeiten beschäftigten sich mit der Aufgabe „Mein europäisches Sichtfenster“. Hierzu entstanden unterschiedliche Sichtweisen auf Europa. Aus dem achten Jahrgang erhielten Neele Möller (8e2) und Erik Helge Meyer (8k) eine Auszeichnung für ihre eingereichte Arbeit. Außerdem wurden zwei weitere Arbeiten von der Landesjury ausgezeichnet und die Preise gingen an Leandra Späth (8e1) und Mona Lea Nolting (8k).
15.07.2020
In der diesjährigen Landesrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen gab es für das Göttinger Max-Planck-Gymnasium drei Preise im Einzelwettbewerb, alle in der Sprache Englisch: einen 3. Preis für Patrick Riebe (9L), einen 2. Preis für Klara Schöbel (10k) und einen 1. Preis für Esther Koenig (ebenfalls10k), dotiert mit Geldprämien in Höhe von 25, 50 und 75 Euro. Patrick hatte übrigens durch das Drehtürmodell auch am Englisch-Unterricht der 10k teilgenommen. Diese Klasse war somit überaus erfolgreich, zumal es noch weitere Auszeichnungen in Form von Urkunden für diese Lerngruppe gab: Veronika Mildarjan (Englisch) sowie Malte Ziegler und Magnus Schroth (beide Latein). Außerdem gab es eine Auszeichnung für Amalia Hartleib (8k, Englisch) und Cornelius Höhmann (9e3, Latein).
14.07.2020
Im alltäglichen Müll, zum Beispiel in einem ganz normalen Joghurtbecher, stecken viele Rohstoffe. Darunter auch Erdöl, was die Recyclingware natürlich dementsprechend attraktiver macht, um den entsprechenden Rohstoff wiederzugewinnen. Altpapier hingegen wird sogar bis zu fünf mal wiederverwendet. Voraussetzung für ein einwandfreies und hochwertiges Recycling ist somit natürlich die wie bereits erwähnte Mülltrennung. Auch der Plastikdeckel einer Glasflasche, der oft mit in den Altglascontainer geschmissen wird, sollte also eigentlich getrennt werden und gehört in den gelben Sack. All diese kleinen Faktoren spielen eine riesengroße Rolle. Somit trägt jeder einzelne von uns die Verantwortung, ob und wie unser Müll wiederverwertet wird. Deshalb ist es wichtig, dass es überall die Möglichkeit dazu gibt, seinen Müll sorgfältig zu trennen.
14.07.2020
Wir freuen uns sehr, dass sich drei Schüler/innen des Max-Planck-Gymnasiums bei der Wahl zum ersten Göttinger Jugendparlament durchsetzen und einen begehrten Sitz in diesem neuen Gremium ergattern konnten. Herzlichen Glückwunsch an Theo Kramer und Elisabeth Knust (beide 11. Jahrgang) und Henrike Horn (9.Jahrgang). Das Jugendparlament besteht aus insgesamt 31 Vertreter/innen verschiedener Schulen des Stadtgebietes und wird sich in den kommenden zwei Jahren für die Interessen der Jugendlichen vor Ort einsetzen.
13.07.2020
Nachdem die ökologisch ausgerichtete Kursfahrt des EA-Kurses im September abgesagt wurde, gab es mit einer Exkursion in den experimentellen Botanischen Garten im Nordbereich Anfang Juli ein erstes Trostpflaster. Angeleitet vom XLab wurde der seit 50 (!) Jahren laufende Sukzessionsversuch in Augenschein genommen: Wie wirken sich verschiedene anthropogene Einfluss auf die Vegetationsentwicklung aus? So ganz nebenbei gab es einen Schnelldurchlauf der geologischen Abläufe und Besiedlungsformen für diesen Ort. Bei z.T. schon schwüler Hitze kein ganz leichtes Unterfangen.