Aktuelle News

17.11.2018
Bei der diesjährigen Preisverleihung der Dr. Hans-Riegel Stiftung war die ehemalige MPG Schülerin Leonie Bockelmann, die 2018 ihr Abitur am MPG gemacht hat, unter den Preisträgern. Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise zeichnen besonders gute Facharbeiten aus.
15.11.2018
Liebe Leserinnen und Leser, wir, die Klasse 5e2, sind Patenklasse für das Weihnachtsstück "Jim Knopf" am DT. Das bedeutet, dass wir im DT hinter die Kulissen gucken dürfen und Interviews führen mit den Schauspielern, der Regie oder den Leuten in der Schneiderei, die die Kostüme anfertigen.
28.10.2018
Unsere Kursfahrt als Englisch-EA-Kurs führte uns nach London, eine der schönsten Metropolen Europas. Wir kamen nach einem problemlosen Flug spät abends in unserem zentral gelegenen Hostel an und hatten unsere erste typisch englische Erfahrung im Nando´s um die Ecke, einer Restaurantkette mit gegrillten Hähnchen. Seit unserer Ankunft am Flughafen bis zum Ende des Abendessens bestaunten die Engländer unsere gelbgoldenen Kurspullover und versuchten zu erraten, was „Oberstufe“ bedeutet. Erst im Nando´s traute sich die Bedienung, mich zu fragen, ob Oberst das gleiche wie colonel ist.
24.10.2018
Am Sonntag, den 23.09.2018, fuhren das Tutorium Kunst unter der Leitung von Frau Lüers und das Tutorium Geschichte unter der Leitung von Frau Bury und in Begleitung von Herrn Johnen los nach Wien. Da wir nicht um fünf Uhr morgens in einem Bus losfahren mussten, sondern erst um neun Uhr mit dem Zug, war es eine angenehme Fahrt. Nach acht Stunden erreichten wir unser Ziel: Wien. Angekommen in der Jugendherberge ging es gemeinsam zum Abendessen in das Gasthaus Siebenstern-Bräu als erste Station, um die österreichische Küche auszuprobieren.
22.10.2018
Der Eltern-Lehrer-Chor singt auch in diesem Jahr beim Weihnachtsgottesdienst am Dienstag, den 18.12.2018 um 18:00 Uhr in der Pauluskirche. Hier gibt es die Probentermine:
16.10.2018
Montag, 17.09.2018. Montag war ein sehr spannender Tag für uns. Der Tag begann am Bahnhof in Göttingen, wo wir uns von unseren Eltern verabschiedeten und in den Zug nach Frankfurt stiegen. Im Zug bekamen wir Zettel, auf denen Wörter und Sätze standen, die uns den Aufenthalt erleichtern sollten. Am Flughafen angekommen hatten wir noch etwa eine Stunde Zeit, bis wir ins Flugzeug mussten. Da haben wir gegessen oder die Vokabeln gelernt. Im Flieger haben manche geschlafen oder gelesen. Nach der Landung in Barcelona war die Nervosität langsam spürbar.