Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

MPG macht Künstliche Intelligenz erfahrbar

Im Rahmen der Landesinitiative n-21 wurde im Herbst 2021 von der gemeinnützigen Robokind Stiftung erstmalig das Gütesiegel „robotikaffine Schule“ unter der Schirmherrschaft von Herrn Kultusminister Grant Hendrik Tonne an niedersächsische Schulen verliehen. Das MPG gewann hierbei die Silbermedaille für sein Digitalisierungs-Engagement durch sein Konzept die Zukunftstechnologien Robotik und Künstliche Intelligenz in den Lehrplan zu integrieren. Im Rahmen der Bewerbung waren hierbei die Erstellung und Ausgestaltung entsprechender Unterrichtskonzepte und die Vermittlung relevanten Wissens mit besonderem Einsatz und Kreativität gefragt. Das MPG trägt nun die Auszeichnungstafel „Mensch-Roboter-Kollaboration – Robonatives: Technologielabor“

Was zunächst etwas sperrig klingen mag, wird beim Anblick und der Arbeit mit den Robotern erhellend und begeisternd, denn Schüler:innen sind fasziniert von der Technik, den Robotern und dem Einsatz Künstlicher Intelligenz. Die Vermittlung digitaler Allgemeinbildung ist hierbei zentral, da die Maschinen über selbst geschriebene Programme dazulernen können und somit endet ernst genommene Digitalisierung nicht mehr nur am Bildschirm.

Der am MPG bereits stark ausgebaute Schwerpunkt Robotik mit seinen 40 Lego-Robotern sowie regelmäßigen Finalteilnahmen am landes – sowie bundesweiten Robo-Cup, bei dem insbesondere auch viele Schülerinnen vertreten sind, wird nun auf ein neues Niveau gehoben.

Das Novum in Südniedersachsen ist hierbei, dass das MPG gleich zwei Robotikarme durch die Stiftung erhalten hat und seinem Anspruch, digitales Lernen als Selbstverständlichkeit innerhalb anderer Fächer gerecht zu werden, umso besser umsetzen kann.

„Der kompetente, kritische und gestalterische Umgang mit digitalen Technologien ist zu einer Grundvoraussetzung für die Teilhabe an der Gesellschaft und am Berufsleben geworden“, betonte Staatssekretärin Willamowius bei der Verleihung.