Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Wenn die Schule „zu“ hat …

Drei Wochen Ferien sind um, man möchte meinen, dass in der Schule so langsam die Tische einstauben und sich eine feine sommerliche Stille breitmacht, doch im Haupthaus am Theaterplatz herrscht alles andere als Ruhe. Container stehen im Hof, Lastwagen fahren an und ab. Die Reinigungskräfte machen eine Grundreinigung und Hausmeister Bernd Krope ist auf Hochtouren unterwegs. Am meisten allerdings lärmt es aus dem Keller. Ein Bagger steht im Untergeschoss und schürft mit seiner Schaufel Boden und Steine ab. Längst sind die letzten Reste des Bodens in der Jungentoilette entfernt, von den Wänden und der Decke ist nur noch rohes, altes Mauerwerk zu sehen. Was man beim Blick in die Räume sieht, erinnert eher an eine Ausgrabungsstätte denn an die altbekannten Räume. Mit viel Aufwand wird hier erneuert und umgebaut, alte Kanäle stillgelegt und neue gegraben, die Sanitäranlage für die Jungen wird renoviert, denn nach den Ferien soll alles fertig sein.