Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Unser Barcelona-Blog – Teil 2

Donnerstag, 29.9.2016

Heute war leider schon der letzte Tag. Wir mussten etwas früher aufstehen als sonst, weil wir pünktlich um 8 Uhr an der Schule sein sollten. Viele fingen – wie schon am Abend davor – an zu weinen, obwohl wir uns im März wiedersehen werden, wenn die spanische Gruppe zum Gegenbesuch nach Göttingen kommt. Alle wollten gerne noch länger bleiben und nicht zurück nach Deutschland fliegen. Nachdem wir von der Schule zum Flughafen von unseren Gasteltern gefuhren wurden, mussten wir auch sie dort verabschieden – teilweise auch wieder mit Tränen. Die Gastfamilien haben sich sehr gut um uns gekümmert, uns bekocht, Ausflüge mit uns nach Barcelona, die Umgebung, an den Strand, in Restaurants usw. unternommen. Wir wurden sehr herzlich von ihnen aufgenommen und viele von uns erhielten die Einladung, sie jederzeit wieder in Barcelona besuchen zu können (z.B. in den nächsten Sommerferien).
Nach 1,5 Stunden Flugzeug und 2 Stunden Zugfahrt kamen wir in Göttingen an, wo die meisten schon von ihren Eltern erwartet wurden. Zum Schluss kann man sagen, dass es eine sehr schöne Zeit mit den Spaniern war und jeder mit seinem Austauschpartner zufrieden ist. Alle freuen sich schon auf März, wenn die Spanier dann zu uns nach Deutschland kommen.
(von Marten und Joschua)

Mittwoch, 28.9.2016

Am vorletzten Tag haben wir uns an der Schule getroffen, um ein letztes Mal nach Barcelona zu fahren. An der Metrostation wartete schon unserer Stadtführer mit Kopfhörern und Mikro auf uns. Wir besichtigten das "barrio gótico", unter anderem das Casa Batlló, den Placa de Catalunya, das Rathaus und die Kathedrale von Barcelona. Über die Kopfhörer erfuhren wir Wissenswertes und Historisches über die verschiedenen Orte. Der Höhepunkt der Stadtführung war die beeindruckende Sagrada Familia, die uns allen auch schon im unfertigen Zustand sehr gefallen hat.
Als Abschluss trafen wir uns alle um 19 Uhr mit unseren Gastfamilien in der Schule. Es gab ein riesiges Buffet, Fotos der gemeinsamen Zeit, eine Überraschung für die zwei Geburtstagskinder und am Ende ganz viele Tränen.
(von Malwine)

Dienstag, 27.9.2016

Am 27. September, eine Woche nach unserer Ankunft, waren wir den ganzen Vormittag in der Schule. Nach einer Besprechung mit Frau Adam und Frau Bruns spielten wir auf dem Schulhof ein typisch katalanisches Spiel, das so ähnlich wie Bowling oder Wikingerschach geht. Nach einer großen Pause, in der alle ihre Bocadillos aßen, ging es schließlich in den normalen Unterricht. Mathe, Geschichte oder Chemie sind nur ein paar Beispiele, da wir in viele unterschiedliche Gruppen aufgeteilt wurden. Auch wenn es wieder sehr schwierig war, irgendetwas zu verstehen, konnte man trotzdem erneut feststellen, dass es im Unterricht sehr viel lauter zugeht als bei uns in Deutschland.
Nach einer zweistündigen Mittagspause, in der alle zum Essen nach Hause oder zu anderen Familienmitgliedern gingen, sind wir mit den Spaniern zusammen zum Strand in das Dorf Castelldefels gefahren und haben dort einige Stunden im Wasser oder auch im Sand verbracht. Der Strand war wunderschön und das Wasser auch nicht allzu kalt, sodass viele einen Großteil der Zeit im Wasser verbrachten, zum Beispiel mit Ballspielen.
Nach dem Strandausflug ging es dann mit dem Zug zurück nach Villadecans, wo wir den restlichen, leider schon vorletzten Abend in unseren Familien verbracht haben. Insgesamt war es wieder ein sehr schöner Tag mit wieder einmal genialem Wetter!
(von Finn, Louis und Carla)

Montag, 26.9.2016

Am Montag, den 26. September sind wir alle zusammen – Deutsche sowie Spanier – nach Sitges gefahren, einem kleinen Ort südlich von Barcelona. Dort haben wir zunächst eine kleine Rally durch den schönen Ort gemacht, wo es viele interessante und schöne Dinge zu entdecken gab. Ziel des Ausfluges war auch der Strand von Sitges an dem wir ein Picknick gemacht haben und uns bei 26 °C erstmal im Meer abgekühlt und Muscheln gesammelt haben. Einige haben am Meer den ganzen Nachmittag verbracht, während andere durch die kleinen Gassen geschlendert sind. Am späteren Nachmittag sind wir mit dem Zug zurück nach Viladecans gefahren.
Alles in allem war es ein wirklich schöner Tag in der Altstadt von Sitges, den wir zusammen mit den Spaniern bei tollem Wetter sehr genossen haben.
(von Mia, Katarina und Pia)

Sonntag, 25.9.2016

Sonntag: Das heißt Samstagabend bis zum geht nicht mehr wach bleiben, dennoch am Sonntagmorgen um 9:45 Uhr aus dem Bett, frühstücken und dann ging es mit dem Auto eine Stunde nach "Tossa del Mar" an den Strand. Wir, Janina, Deetje, Rike, Neila, Mia, Katharina und unsere Austauschpartnerinnen waren heute das erste Mal im Meer baden und es war wunderschön.
Viele Gastfamilien sind heute mit ihren Austauschschülern in einem Restaurant essen gegangen, ob in Viladecans, Barcelona oder Tossa del Mar. Getroffen haben wir uns meistens in großen Gruppen, in denen noch Freunde der Familien dabei waren. Leider fing es gegen sechs Uhr an zu regnen und zu gewittern, deswegen mussten wir kurzfristig Tossa del Mar verlassen und sind nach Hause gefahren.
Ein paar Jungs saßen an diesem Abend im Camp Nou (Stadion des FC Barcelona) und schauten sich ein Fußballspiel an. Andere waren – wie viele andere Leute aus Barcelona – an der Fontäne "Fuentes de Montjuïc", um ein riesiges Feuerwerk (fuegos artificiales) mit Musik anzugucken.
Es war für alle ein schöner Sonntag und wir freuen uns alle auf den Ausflug nach Sitges morgen!
(von Rike,Laura und Malou)