Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Surfen, Sommer, Sonne, Strand, Skursfahrt – alles Gute beginnt mit S

Wir Schülerinnen und Schüler der eA-Kurse Biologie und Sport aus dem 12. Jahrgang waren zusammen für eine Woche am Steinhuder Meer, um gemeinsam Kite- und Windsurfen zu lernen und vor allem um Spaß zu haben. Ermöglicht wurde uns dies vom „Surfers Paradise“, eine Surfschule und ein Surfcamp am Steinhuder Meer. Untergekommen sind wir in kleinen Zimmern, Zelten und Wohnwagen, die ungefähr 2 km vom Surfcamp entfernt waren.

Der erste Eindruck war  nicht unbedingt berauschend, denn am Tag der Ankunft war das Wetter leider etwas schlecht, sodass die Stimmung ebenfalls etwas betrübt war. Nach dem Mittagessen ging es aber auch schon los: Wir suchten uns unsere Ausrüstung zusammen und hatten die erste Theoriestunde in Kite- bzw. Windsurfen. Dabei hatte jede Gruppe zugeteilte Surflehrer. Der erste Tag war nicht wie erwartet und ging mit leicht bedrückter Stimmung zu Ende, aber wie sich später noch herausstellte, wurde es für uns alle ein Erlebnis, das wir nicht vergessen werden.

Die nächsten Tage wurde es besser: Wir hatten wunderschönes, sonniges Wetter, leckeres Essen und viel Spaß! Wir mussten zwar zu jeder Mahlzeit etwa 20 min zum Surfcamp laufen, aber der Weg hat sich gelohnt! Denn die Landschaft, bzw. der Wald, durch den man ging und die Moorlandschaft, waren atemberaubend. Am letzten Abend saßen wir alle gemütlich am Strand bei einem Lagerfeuer zusammen und haben die Kursfahrt ausklingen lassen.

Insgesamt hatten wir unglaublich schöne Zeit am Steinhuder Meer, die wir zum einen den Surflehrern zu verdanken hatten, die uns prima die Basics zum Surfen beigebracht haben und mit denen wir auch rumalbern konnten. Wir haben das Auf- und Abbauen von Kites und Windsurfbrettern gelernt. Außerdem lernten wir wie man mit einem Kite oder einem Segel umgeht. Und falls das Wetter uns das Surfen mal nicht erlaubt hat, so konnten wir uns mit Stand-up-Paddling oder anderen Aktivitäten wie Beachvolleyball beschäftigen. Zum anderen war die schöne Zeit uns selbst und den Lehrern zu verdanken, denn so eine Fahrt macht nur gemeinsam Spaß!
Wir hatten neben unserem Surfprogramm fast nur Freizeit, die man prima in der Natur oder in unserer Unterkunft nutzen konnte.
Abschließend können wir nur Herrn Johnen zitieren: „Das Steinhuder Meer und das Surfers Paradise sind einfach ein Paradise!“