Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Schulwettbewerb “Jugend debattiert”

Kurz vor den Weihnachtsferien fand im voll besetzten Raum B20/21 der Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ statt. In den Wochen davor waren die Schülerinnen und Schüler aller vier neunten Klassen im Deutschunterricht in die Regeln des Debattierens eingeführt worden und haben nach internen Wettkämpfen jeweils zwei KlassensiegerInnen ermittelt.
Aus den beiden Qualifikationsrunden zur Streitfrage „Sollen besser verdienende Eltern einen höheren Beitrag für die Klassenfahrten ihrer Kinder entrichten?“ gingen Clara Mensching, Carolin Nolte, Gorden Gesterling und Amélie Rosenberger als beste Debattanten hervor. Nach einer kurzen Vorbereitungszeit war die Spannung groß und die Finaldebatte zur Frage „Sollen Jugendliche ab 16 Jahren sich auch ohne Erlaubnis ihrer Eltern piercen lassen dürfen“ begann. Alle Schülerinnen und Schüler zeigten sichere Sachkenntnisse, somit mussten Gesprächsfähigkeit, Ausdrucksvermögen und Überzeugungskraft den Ausschlag geben.
Die Jury, bestehend aus Valentin Rodeck (Jg.11), Frau Laspe und Frau Bury, unterstützt von Friederike Feindt als Zeitnehmerin, bewertete schließlich Carolin Nolte und Gorden Gesterling als Schulsieger in der Sekundarstufe I, dicht gefolgt von Clara und Amélie. Da Carolin aufgrund ihres Auslandsaufenthaltes nicht am Regionalentscheid wird teilnehmen können, rückt Clara für sie nach.
Alle TeilnehmerInnen bekamen eine Urkunde für ihre erfolgreiche Teilnahme verliehen und werden weiterhin gecoacht. Ab jetzt beginnt die Vorbereitung für den Regionalentscheid, der am Dienstag, den 28. Januar im MiniMax stattfindet.
Für die Sekundarstufe II findet direkt nach den Ferien der Entscheid über die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des MPG statt.

Herzlichen Dank allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Unterstützern und dem fröhlichen Publikum!