Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

MPG GO: Zweiter Platz bei der Tour d’Energie

45 Finisher haben dem MPG in der Schulwertung der Tour den zweiten Platz beschert – 45 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schulleiter Dr. Schimpf und Hausmeister Bernd Krope haben die 46 bzw. die 100 Kilometer langen Strecken in den Schultrikots sehr gut zurückgelegt.
Lag auch um 6.30 Uhr am Sonntagmorgen noch eine feine weiße Schneedecke über dem Leinetal, als es gegen halb elf an den Start der Tour d'Energie ging, waren die Straßen schon fast wieder trocken. Vor dem Start an der Sparkassenarena gab es noch die Möglichkeit zu Frühstück mit Rühreiern und Haferschnitten, dann aber versammelte sich die große Gruppe zum gemeinsamen Foto am Haupteingang, im Anschluss ging es in die Startblöcke. Der Start der 46-Kilometer-Runde verlief recht ruhig, das vorn fahrende Polizeifahrzeug drosselte das Tempo des hier noch sehr engen Feldes bis zum Rosdorfer Kreisel deutlich. Doch ab der Zeitnahmestelle hatte das Feld freien Lauf und es ging bei recht windigen Verhältnissen auf die Strecke. Der Gegenwind blieb auch auf der Mengershäuser Rampe deutlich, erst in Dransfeld am Hohen Hagen wechselte er sich mit Graupelschauern ab. Hier am Hohen Hagen hatte unser Team leider zwei Stürze zu verzeichnen – Wir wünschen gutes Besserung! Schnellster unserer Schule auf der 46-km-Distanz Fabian Sachmann mit einer Zeit von 1:26:31.

Viele Zuschauer an der Strecke hatten sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken lassen und trieben jeden einzelnen Fahrer gut an. Besonders schön hatten es die Mitglieder des MPG-Teams, wenn es durch einen Ort ging, in dem Schülerinnen oder Schüler der Schule wohnten, denn hier gab es manchmal noch Extra-Anfeuerungen. Irgendwann schlug der Wind in Rückenwind um oder man hatte eine Gruppe gefunden, in der es sich gut aushalten ließ oder man musste eben kämpfen – schließlich kam man auf der Zieleinfahrt auf der Bürgerstraße an. Nach dem Endspurt begann die große Euphorie: Geschafft! Bei Wasser, Pasta und alkoholfreiem Weizen konnte bei trockenem Wetter alles Revue passieren – ein schönes Rennen.