Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Mit dem Training beginnen? Wann, wenn nicht heute!

Die Registrierung endet diese Woche Freitag. Starten dürft ihr aber erst, wenn ihr das Startgeld ebenfalls bis zum Freitag überwiesen habt. Infos dazu gibt es im Infoflyer. Bitte informiert euch zudem am Gelben Trikot, ob ihr schon bezahlt habt.
Trainieren? Wann wenn nicht heute! Das haben sich 21 Trainierende gedacht von denen viele Rookies (=Anfänger im Radsport) waren! Die traumhaften Bedingungen haben das Lächeln bis zur Rückkehr ins Gesicht gemeißelt, Gegenwind und Steigungen waren egal, das Lächeln blieb! Und wir waren nicht alleine, knapp 60 Radler trafen sich am Radlertreffpunkt, dem Jahnstadion!
Langsam und in Einerreihe hintereinander haben wir uns auf dem Weg nach Rosdorf gefunden, Handzeichen und Abstand geübt, um ab da meist in Zweierreihe plaudernd nebeneinander weiterzufahren. Die Racer bogen in Tiefenbrunn wieder ab in die Berge, für uns war erst einmal die Zeit wichtig, denn viele hatten noch nie zwei Stunden im Sattel gesessen. Auf bekannten Wegen gegen die strahlende Sonne mit wenig Gegenwind ging es über Mengershausen, Lemshausen zur ersten echten Steigung des Tages nach Volkerode. Gut Trainierte flogen so früh im Jahr hier schon hoch, andere spürten, dass sie noch Training brauchen. Oben gewartet, ging es gemeinsam nach Dramfeld und hügelig über Klein Schneen nach Elkershausen und damit ein kurzes Stück auf der 100 km Strecke. Ein Schleichweg zwischen Marzhausen (in Hessen) nach Reckershausen brachte uns zur B27 und damit in den Rückenwind, der uns bis Göttingen begleitete – wie das Lächeln über den Tag! Nach gut zwei Stunden waren wir zurück und hatten mit gut 40 km schon fast die Distanz der „kleinen Runde“ geschafft, läuft! Jetzt fehlen noch die längeren Steigungen, Feinschliffe am Material und Übung mit den Klickpedalen 😉

Bilder-Galerie