Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Köcherfliegenlarven & Co: Gewässeruntersuchung des Wendebachs

Wir, der Biologie-Leistungskurs des 12. Jahrgangs, haben am 16. Juni 2023 eine Exkursion mit RUZ Reinhausen (Regionales Umweltbildungszentrum)  unternommen, um das Ökosystem “Fließgewässer” am Beispiel des Wendebachs zu untersuchen.

Um 8:30 Uhr ging es für uns los: Mit Gummistiefeln und viel Enthusiasmus haben wir den Wendebach anhand unterschiedlicher Kriterien detailliert betrachtet.
Zuerst haben wir die ökologische Gewässergüte zweier verschiedener Abschnitte des Wendebachs untersucht und miteinander verglichen. Dazu haben wir die Gewässerstruktur (Strömungsbild, Gewässersohle, Tiefenvarianz etc.) und das Gewässerumfeld (Gewässerrandstreifen, Durchgängigkeit etc.) unter die Lupe genommen. Einen Abschnitt haben wir mithilfe dieser Aspekte als “gut” eingestuft; den anderen sogar als “sehr gut”.

Daran anschließend haben wir die biologische Gewässergüte mithilfe des Saprobienindex’ ermittelt. Das bedeutet, dass betrachtet wird, welche und wie viele tierische Organismen einer Art in einem genau definierten Abschnitt zu finden sind. Jede Tierart (z.B. Köcherfliegen- oder Eintagsfliegenlarven) hat einen festgelegten Zeigerwert, der im Zusammenhang mit den verschiedenen Gewässergüteklassen steht. Mit einer einfachen Rechnung kann so der Index für den vorliegenden Abschnitt bestimmt und Rückschlüsse zur Gewässergüte gezogen werden.
Abschließend haben wir die Wasserqualität anhand chemischer Parameter (pH-Wert, Nitrat, Nitrit, Ammonium, Phosphat) bestimmt.
Die Exkursion lief unter der Anleitung einer Försterin und einer Lehramtsstudentin ab, die uns mit neuem Fachwissen bereichert haben. Wir können Euch diese Exkursion nur ans Herz legen, da hier auch mal über praktische Bezüge ein Lernerfolg erzielt werden kann.

 

Nils Thuillier-Blidon