Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Jugendbuchautorin am Mini-Max

Am Freitag, den 1. 11. 2013, besuchte die Autorin Hanna Jansen die Klassen 5e1 und die 6e1 in der Aula des Mini-Max, um ihr Buch „Gretha auf der Treppe“ vorzustellen. Dies machte sie prima.

Anfangs erzählte sie etwas von ihrem Buch: Dass die zweieiigen Zwillinge Julia (Genannt Jule) und Magnus (genannt Lump) einen Vater haben, der als Journalist sehr viel in gefährliche Gebiete reist und nur selten für längere Zeit zu Hause ist. Die Mutter der Zwillinge macht sich immer Sorgen, wenn ihr Mann im Ausland ist, und findet es doof, dass er so oft weg ist. Eines Tages streiten sich die Eltern. Die Zwillinge sind sehr traurig, als sie mitbekommen, wie ihr Vater die Haustür zuschlägt und ihre Mutter ihren Vater nicht wie sonst zum Flughafen bringt. Am nächsten Morgen erklärt ihre Mutter, die Käthe heißt, ihnen, sie würde bald wieder arbeiten – und Jule und Lump erfahren, dass sie daher ein Au-pair-Mädchen bekommen würden, die Gretha heißt. Gretha lebe auf einer kleinen Insel in Kolumbien. Als sie ihr neues Au-pair vom Flughafen abgeholt haben und zum ersten Mal mit ihr allein sind, sagt sie, sie habe ihnen ein Geschenk mitgebracht. Jule ist so neugierig, dass sie heimlich den Koffer von Gretha öffnet. Heraus krabbelt die kleine, süße – gelogen: die riesige, gruselige und für Lump total Angst einjagende Spinne „Spiderman“. Auch Käthe ekelt sich vor der Riesenspinne, doch Jule, Gretha, Lump und Käthe einigen sich darauf, die Spinne zu behalten, unter den Bedingung, dass sie nicht frei herumlaufen darf. Doch wie man sich vorstellen kann, entwischt Spiderman. Als wäre das nicht genug, müssen sich die Kinder auch noch um ihren Vater Sorgen machen, der sich nicht mehr meldet – sie erfahren, dass er in Kolumbien, wo er einen Artikel über die dortigen Straßenkinder schreiben will, verschollen ist – merkwürdige Menschen melden sich an seinem Handy.

Mehr verriet uns Frau Jansen von der Geschichte nicht, denn sie meinte, schließlich sollten wir das Buch selber lesen. Zu dem Buch zeigt sie uns dann aber doch noch einen kleinen Film über die Insel, auf der Gretha wohnt. Denn ihr werdet es nicht glauben, aber Gretha gibt es wirklich und ein Teil des Buches ist wahr. Zum Beispiel gibt es auch Spiderman wirklich, so wie die Insel und auch die Kinder Jule und Lump seien Nachbarkinder der Autorin.

Als wir noch Fragen stellen durften, erzählte Frau Jansen uns, dass sie nur Bücher schreibt, die auch etwas mit der Realität zu tun haben. Sie selbst habe 14 Kinder aus aller Welt großgezogen. Gretha sei wirklich ihr Au-pair-Mädchen gewesen und habe einige Jahre in der Familie Jansen gelebt, da sie sogar in Deutschland studiert habe, nun aber mit ihrem deutschen Mann und ihren Kindern in Kenia lebe. Für weitere Fragen war keine Zeit mehr, aber Frau Jansen versprach uns, alle unsere Fragen per Mail über ihre Homepage zu beantworten.

Seid ihr jetzt nicht auch auf das Buch neugierig geworden?