Padlet     WebUntis     IServ

Griechisch

... um die Anfänge unserer Zivilisation zu verstehen.

Neuigkeiten des Fachs Griechisch

Hier ein paar Impressionen von unserer Studienreise nach Griechenland, aus Athen und von einigen Orten der Peloponnes. Die Stimmung ist gut, das Wetter ist kühl aber sonnig und die Laune bei allen ist klasse….
Pfiffikus-Exkursion in die Gipsabguss-Sammlung der Georg-August-Universität.Von der Archaik bis zum Hellenismus führte unser Weg durch das archäologische Institut der Göttinger Universität.  Es beherbergt mit fast 2000 originalgetreuen Abgüssen antiker Skulpturen eine der größten Sammlungen…

Warum Griechisch?

  • weil es Spaß macht, eine andere Schrift lesen und schreiben zu können (gelingt nach einer Woche)
  • weil Griechisch so gelesen wird, wie es geschrieben wird: Einfache Aussprache!
  • weil die Unterrichtssprache Deutsch ist, es wird nur ins Deutsche übersetzt
  • weil die Griechen Antworten auf Fragen gaben, die junge Menschen auch heute beschäftigen
  • weil die griechische Kultur den Anfang unserer europäischen Zivilisation bildet
  • weil Griechisch den besten Zugang zu Mythen, Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kultur Europas bietet
  • weil Fremdwörter schneller verstanden werden, denn die meisten Wissenschaften, insbesondere die Naturwissenschaften, haben ihre Fachausdrücke vor allem aus dem Griechischen
  • weil es wichtig ist, die Fundamente Europas zu kennen, um seine europäische Identität zu erfahren
  • weil es gut ist, Kommunikationssprachen (z. B. Englisch, Spanisch) und gleichzeitig auch Reflektionssprachen (Griechisch und Latein) zu kennen
5

Griechisch hat am MPG eine sehr lange Tradition. Es gehört von Gründungsjahr 1586 an zu den Fächern unserer Schule und wird seitdem ununterbrochen unterrichtet. Heute ist das MPG das einzige Gymnasium in unserer Region, das Griechisch anbietet – als dritte Fremdsprache.

Ziele des Griechischunterrichts

20190501_113604

Unsere Schülerinnen und Schüler stehen im Zentrum unseres Unterrichtes. Sie sollen sich mit unterschiedlichen Themen, die in griechischen Texten formuliert sind, kritisch auseinandersetzen und ihre persönlichen Erfahrungen dazu in Beziehung setzen. Beim Übersetzen aus dem Griechischen in die eigene Sprache treten sie mit dem griechischen Text in einen historischen Kommunikationsprozess. Die Beschäftigung mit den Texten soll ihnen die Möglichkeit bieten zur persönlichen Orientierung im privaten wie gesellschaftlichen Bereich (ethische Kommunikation) und ihre Persönlichkeitsentwicklung unterstützen.

Der Griechischunterricht fördert die allgemeine Lese-, Schreib- und Ausdrucksfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Er hilft beim Erwerb von Lern- und Arbeitshaltungen wie Konzentrationsfähigkeit und Genauigkeit, Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit, Aufgeschlossenheit und wissenschaftlicher Neugier. Damit leistet der Griechischunterricht wichtige Beiträge zum wissenschaftspropädeutischen Lernen und Arbeiten, das jungen Menschen in Schule, Studium und Beruf zugute kommt.

20190503_141050

Unterricht

Studienfahrt nach Griechenland

Athen

  1. Herodot und Athen: Athener bei Herodot: Solon und Tellos
  2. Die Agora: Ihre Bauten und ihre Bedeutung
  3. Das Agora-Museum – wichtige Fundstücke
  4. Der Areopag in Mythos, Geschichte und Christentum
  5. Die Bauten der Akropolis
  6. Das Akropolis-Museum
  7. Das Dionysos-Theater und das antike Theaterwesen
  8. Römer in Athen (Besatzer, Bewunderer und Studenten)

 

Kykladen

  1. Theseus, Ariadne und Naxos in der lateinischen Literatur
  2. Der 4. Kreuzzug und das venezianische Kastro auf Naxos
  3. Tempel in Naxos: Apollo, Dionysos (Iria) und Demeter (Sagri)
  4. Die Deutschen in Griechenland und der griechische Widerstand im Zweiten Weltkrieg, u. a. Manolis Glezos und Mikis Theodorakis
  5. Das orthodoxe Christentum: Die Kirche Panagia Drossiani auf Naxos und die Kirche Hekatontapyliani auf Paros
  6. Vulkanismus auf Santorin
  7. Der Atlantismythos bei Platon
 

Die Reise hat mehrere Bezüge zu den Leitthemen der Qualifikationsphase.

2012-09-14_10
2012-09-14_16

Fachgruppe

Biastoch, Martin, Dr. (Bia)

Geschichte, Griechisch, Latein
Fachgruppenleitung Griechisch

Dietrich, Antje (Die)

Griechisch, Latein, Werte und Normen

Goerdt, Christiane (Gdt)

Griechisch, Latein, Werte und Normen
Fachgruppenleitung Latein