Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Erster und zweiter Preis beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert”

Einen ersten Preis im diesjährigen Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", der vom 17. bis 24. Mai in Lübeck ausgetragen wurde, erhielt Andreas Dobbelstein (Jg. 10) zusammen mit seinem Klavierpartner Eric Edmundson (FKG) in der Kategorie "Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren". In derselben Kategorie bekamen  Johann Asmus Leon (Jg.9) und seine Klavierpartnerin Leah Eom (THG) einen zweiten Preis.

Im Konzertsaal der Lübecker Musikhochschule spielten Andreas und Eric ein 20-minütiges Programm mit Stücken von Czerny, Brahms, Gavrilin und dem zeitgenössischen Komponisten Fazil Say. Sie erzielten mit 25 Punkten die Höchstwertung und gehören damit zu den fünf Teams bundesweit, denen dies in dieser Kategorie gelang – von 108 Klavierduos, die alle im Regional- und Landeswettbewerb bereits erste Preise erhalten hatten. Johann und Laeah konnten die Jury mit Stücken von Beethoven, Poulenc und Rachmaninow überzeugen. Sie erzielten 23 Punkte und damit einen guten zweiten Preis.

Die beiden Teams hatten ihr Programm bereits am Morgen gespielt. So konnten sie im Anschluss noch die Wertungsspiele vieler Musikerkollegen anhören, die in verschiedenen  Besetzungen über die Lübecker Innenstadt verteilt in Konzerthallen, Kirchen und Theatern musizierten – einige auch in der schon von Thomas und Heinrich Mann besuchten Schule, dem Katharineum. In der Abschlussveranstaltung im großen Saal der Kongresshalle konnten Teilnehmer, die einen Sonderpreis erhalten hatten, noch einmal eines ihrer Stücke präsentieren. Darunter auch Andreas und Eric, die den mit einem erfreulichen Preisgeld ausgestatteten "Diethard-Wucher-Preis", gestiftet von der Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik, erhielten.

Mehr über den Wettbewerb berichtete das Göttinger Tageblatt unter

http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Kultur/Regional/Bundeswettbewerb-Jugend-musiziert2