Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Erster Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen für Anna Kókai (9e1)

Anna hatte sich als einzige MPG-Schülerin für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen im laufenden Schuljahr angemeldet, und zwar für die Sprache Englisch. Wie kaum anders zu erwarten, ist Frau Stieg Annas Lehrerin. Frau Stieg hat schon seit vielen Jahren in Folge die Kandidat*innen für den anspruchsvollen Wettbewerb, aus dem bereits zahlreiche Gewinner*innen aus dem MPG hervorgegangen sind, motiviert und vorbereitet. Aber dieses Mal war es doch noch einmal etwas Besonderes. Es wurden relativ wenige Preise in der Kategorie Solo, also dem Einzelwettbewerb, verliehen, in dem Anna angetreten ist, nämlich nur neun 3. Preise, drei 2. Preise und nur einen einzigen 1. Preis — und den hat Anna “abgeräumt”, wozu wir ihr herzlich gratulieren! Außer Englisch gab es auch dieses Mal wieder Schüler*innen, die Spanisch oder Französisch gewählt hatten, und sogar einen Preisträger mit Altgriechisch.

Anna berichtet folgendermaßen über ihre Wettbwerbsaktivitäten: “Als erstes bekam ich ein paar Monate Zeit, um ein Video zum Thema “Zeitreise” einzureichen. Ich habe eine Geschichte geschrieben und in ein Mikrofon gesprochen und Illustrationen gemacht, die ich dann als das Visuale verwendet habe. Danach kam die tatsächliche erste Runde, die ich während des Unterrichts gemacht habe unter Beaufsichtigung von Frau Stieg. Ich war die einzige aus unserer Schule, die mitgemacht hat. Das Thema der ersten Runde war Kanada. In der Runde gab es einen Teil zum kreativen Schreiben, einen Teil zur Landeskunde, einige Lückentexte (Wortergänzung), ein Lese- und ein Hörverstehen.”

Bei der feierlichen Preisverleihung in Wolfenbüttel am 12. Juni hat Anna ihren Kreativtext vorgetragen, der von einer Person handelte, die für ihre verstorbenen Eltern den Mount Logan besteigen wollte, doch letztendlich deren Fußstapfen folgte und starb. Anna kommt nun in die Bundesrunde, die im Herbst im Rahmen eines Sprachfestivals ausgetragen wird.

Es wäre schön, wenn sich weitere Schüler*innen für die nächste Runde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen begeistern könnten. Es ist übrigens auch eine Teilnahme im Team möglich (z. B. einen Film drehen, ein kurzes Theaterstück inszenieren usw.). Ansprechpartner*innen sind die Lehrkräfte in den modernen oder auch alten (!) Sprachen oder Herr Dr. Schmatz.