Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Erfolgreiche Teilnahme am Regionalentscheid der Mathematik-Olympiade

Am Dienstag, 12. Januar 2016 fand in der vollbesetzten Aula des Felix-Klein-Gymnasiums eine feierliche Siegerehrung im Rahmen der 2. Runde (Regionalrunde) der Mathematik-Olympiade statt. Das Max-Planck-Gymnasium war dort mit einer stattlichen Anzahl von Preisträgerinnen und Preisträgern vertreten.

Im November hatten wieder die Köpfe gequalmt, als im Sockelgeschoss des Neubaus die Klausuren geschrieben wurden. 40 Punkte gab es maximal zu erreichen. Ergebnisse mit 25 oder mehr Punkten wurden nun mit einem Buchgutschein und einer Urkunde honoriert. Namentlich seien erwähnt: In Klasse 5: Matti Gargulla und Felix Büchner; in Klasse 6: Jannik Dornbusch, Esther Koenig, Klara Schöbel, Laurin Aspelmeier, Jakob Offen und Hannah Schildhaus; in Klasse 7: Oskar Hesse und Noah-Elias Preuße; in Klasse 8: Philipp Schütz; in Klasse 9: Mathis Diederichsen und Malwine Lühder; in Klasse 10: Patricia Gehrke und Jonas Jenssen; in Jahrgang 11: Frederico Bormann und Timon Engelke; in Jahrgang 12: Cord Georg Lampe.

Auch alle anderen Teilnehmer der Regionalrunde bekamen ihre Urkunden überreicht. Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich!

Besonders hervorzuheben sind drei außergewöhnlich gute Klausuren. Drei Kandidaten haben nämlich die Höchstpunktzahl von 40 erreicht, und sie alle sind an unserer Schule! Es sind die drei Oberstufenschüler Frederico und Timon (Mathematik EA Q1, Herr Schmatz) und Cord (Mathematik EA Q2, Frau Simon). Sie wurden dafür mit einem besonderen Preis bedacht.

Ein Vertreter des Organisations-Komitees der Mathematik-Olympiade in Niedersachsen gab im Anschluss bekannt, wer sich für die Landesrunde qualifiziert hat. Von den insgesamt 14 Göttinger Schülerinnen und Schülern werden wir fünf Kandidaten stellen, die dann im Februar weitere Klausuren meistern müssen. Neben Frederico, Timon und Cord handelt es sich um Noah-Elias und Philipp. Wir drücken ihnen die Daumen!