Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Entwicklungshilfeprojekt von Paul – die 6e2 ist dabei!

Paul – ein Schüler aus dem letzten Abiturjahrgang des Max-Planck-Gymnasiums – verbringt im Rahmen des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes "weltwärts" vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ein Jahr in Nqileni Village (Südafrika). Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt darauf, sportliche und musische Aktivitäten für die Kinder vor Ort durchzuführen, sowie Lehrkräfte beim Mathematikunterricht zu unterstützen und Kurse im Umgang mit Computern anzubieten.

Der Großteil der entstehenden Kosten wird vom BMZ übernommen, allerdings muss Paul auch einen Teil des Dienstes mitfinanzieren. Dafür hat er einen Förderkreis ins Leben gerufen, an dem sich die Klasse 6e2– SchülerInnen, Eltern und LehrerIn – beteiligt hat. 

Als "Gegenleistung" erhielten wir von Paul einen Vortrag über die anstehende Arbeit und viele Details über das Leben der Menschen vor Ort. Während seines Aufenthaltes erhalten wir Nachrichten von Paul und verfolgen seinen Blog. Parallel dazu werden wir uns immer wieder im Unterricht mit dem Vorhaben und der Region beschäftigen.