Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Einwahl für die Projekttage startet

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

auf IServ, als Aushang oder hier seht ihr die Projekte, die während der Projekttage angeboten werden. Aus dieser Liste könnt ihr eure drei Lieblingsprojekte auswählen. Die Einwahl in die Projekte findet dieses Mal über IServ statt.

Wie könnt ihr euch einwählen?

Schritt 1: Ihr meldet euch mit eurem Passwort bei IServ an (Wer kein Passwort mehr hat, sollte sich umgehend eines besorgen: entweder bei Herrn Maltzahn (der Donnerstag nicht in der Schule ist) oder bei mir (mich erreicht ihr am Donnerstag und Freitag jeweils in der ersten großen Pause in meinem Büro)).

Schritt 2: In IServ findet ihr unter „Organisation“ die Option „Kurswahlen“. Dort seht ihr dann den Punkt „Einwahl für die Projekttage“.

Schritt 3: Nun müsst ihr euch entscheiden, wo eure Prioritäten sind.

Wann sind die Projekttage?

  • Tag 1: Donnerstag, der 21.06.2018, von 7.50 Uhr bis 13.05 Uhr.
  • Tag 2: Freitag, der 22.06.2018, von 7.50 Uhr bis 10.25 (anschließend findet die Entlassung der Abiturienten statt).
  • Tag 3: Montag, der 25.06.2018, von 7.50 bis 13.05 Uhr.
  • Das Schulfest, an dem die Projekte präsentiert werden, findet ab 16 Uhr auf dem Schulhof und in den Räumen des Hauptgebäudes statt.

Wichtig! Was ihr unbedingt beachten müsst:

  1. Gebt eure Projektwünsche bis Freitag, dem 15.06.2018 um 15 Uhr, bei IServ ein. Danach schließt das Programm und man kann keine Wünsche mir eingeben.
  2. Achtet darauf, dass das Projekt, das ihr wählt, auch für euren Jahrgang gedacht ist. Wer sich in ein Projekt einwählt, das nicht für ihn gedacht ist, wird einem anderen Projekt zugeordnet.
  3. Seid nicht zu enttäuscht, wenn eure Wünsche nicht erfüllt werden. Wir versuchen alles, damit es nicht dazu kommt. Aber leider kann auch das komplexeste Verfahren manchmal nicht verhindern, dass man in einem Projekt landet, das man nicht gewählt hat. Dann heißt es: Nicht klagen, sondern das Beste daraus machen. Ich hoffe aber, dass jeder das findet, woran er Spaß hat.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Graef