Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

Ehemaligentreffen in der alten Schule

Gleich drei Abi-Jahrgänge waren am 3. September bei herrlichem Sommerwetter ins MPG gekommen, um ihre alte Schule wiederzusehen, vor allem aber, um ehemalige Mitschüler zu treffen und vielleicht auch die eine oder andere Lehrerin, den einen oder anderen Lehrer von damals.

Zur Begrüßung gab es Sekt, auf dem Schulhof boten Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Kaffee, Kuchen und Käsehäppchen mit Weißbrot an, und die Jazzband von Hilmar Stemmler spielte.

Ein Treffen mit früheren Lehrern blieb nur den jüngsten Ehemaligen vorbehalten, den 20 bis 30 Alumni des berühmten Doppelabi-Jahrgangs von 2011, die von ihren Erfahrungen in den vergangenen fünf Jahren berichteten und auf die gemeinsam verlebte Schulzeit zurückschauten. Die Älteren aber, der 50er Abi-Jahrgang von 1966 und die Vierziger aus der Mitte der 1970er Jahre, erzählten sich Anekdoten über die Pauker von damals, freuten sich bei den Schulführungen, wenn sie noch Vertrautes vorfanden, und nahmen in der Aula aus den Händen von Dr. Schimpf gern ihre alten Abi-Arbeiten in Empfang.

Den Abschluss des Nachmittags bildete ein informativer und sehr unterhaltsamer Vortrag von Wolf-Dietrich Niemeyer (Abi 1966) über seine langjährige archäologische Tätigkeit in Griechenland, bei der ihm einige sensationelle Funde gelangen, so 2002 die Entdeckung einer überlebensgroßen archaischen Marmorstatue, des sogenannten Kouros vom heiligen Tor. Die Begeisterung für die Archäologie wurde bei Niemeyer durch Lehrer des MPG geweckt: Kurz vor dem Abitur konnte er mit einer Schülergruppe nach Griechenland reisen – eine Kursfahrt, die damals zum allerersten Mal durchgeführt wurde und die erst nach Überwindung großer administrativer Hürden stattfinden konnte. Diese Reise war für ihn von solch prägender Bedeutung, dass er nach dem Abitur Archäologie studierte und schließlich 1. Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts (DIA) in Athen wurde.

Weitere Impressionen vom Ehemaligentreffen befinden sich in der Galerie.