Edumaps    Padlet (endet 25.04.)   Moodle     WebUntis     IServ

DokuLife zum Elysée-Vertrag vor 50 Jahren – eA-Kurs Französisch (Jg. 11) fährt nach Hannover

Am 15. Februar sind die Schülerinnen und Schüler des eA-Kurses (Jg. 11) von Herrn Heere auf Einladung der Landesschulbehörde zur Feierstunde des deutsch-französischen Vertrages von 1963 nach Hannover gefahren. Gastgeber war die Käthe-Kollwitz-Schule, zurzeit die einzige in Niedersachsen, an der das AbiBac erworben werden kann.

Nach der Begrüßung durch Ministerialrat Bade vom Kultusministerium konnten die 450 Gäste aus unterschiedlichen niedersächsischen Schulen die lehrreiche und spannende Präsentation „DokuLife“ des Politologen Ingo Espenschied aus Mainz zu den Etappen der deutsch-französischen Geschichte erleben, und zwar von Karl d. Großen bis Merkel und Hollande. Dabei bildeten die Beziehungen zwischen Adenauer und de Gaulle einen Schwerpunkt mit Blick auf die Annäherung der beiden Staaten Deutschland und Frankreich in der Geschichte, die zuvor durch „Erbfeindschaft“ und Ressentiments geprägt war.

Der Moderator betonte, wie wichtig die Rolle beider Staaten als Motor der europäischen Einigung war und ist. Nur durch gegenseitiges Verständnis bzw. Gesprächsbereitschaft und die seit 1963 institutionalisierte Zusammenarbeit sei die Erfolgsgeschichte der deutsch-französischen Beziehungen zu erklären.

Die von Frau LRSD Strickstrack-García organisierte Veranstaltung fand im Vorfeld sehr großen Anklang an den Schulen. 1200 Schüler hatten Interesse gezeigt und 900 konnten zu den 2 Veranstaltungen jenes Tages empfangen werden.

Die Schüler der AbiBac-Gruppe aus Hannover hatten hierfür eine Ausstellung vorbereitet mit dem Titel „Ziemlich beste Nachbarn" – der Händedruck über den Zaun hinweg – ein Zeichen der Verständigung.