Padlet     WebUntis     IServ

Chemiewettbewerbe: Jetzt anmelden!

Schüler*innen, die an Chemie und Naturwissenschaften besonders viel Spaß haben und auch sehr gute Leistungen in den entsprechenden Fächern erzielen, sollen sich überlegen, ob sie nicht an einem der vielen Chemie- und und Naturwissenschaftswettbewerbe teilnehmen wollen. Diese sind sehr unterschiedlich, so dass für jede*n Chemiebegeisterte*n etwas dabei sein sollte:

  • Der Wettbewerb Chemie – die stimmt! Für die Klassen 9 und 10 startet mit einer Hausaufgabenrunde (s. Anhang), die bis zum 30.11.2022 bei Frau Göbel abgegeben werden sollte.
  • Am Experimentalwettbewerb Das ist Chemie können Gruppen bis 3 Schüler*innen der Jahrgänge 5 bis 10 teilnehmen. Der Abgabetermin ist der 17.03.2021.
  • Der DECHEMAX-Schülerwettbewerb, an dem Schüler*innen ab der 7. Klasse teilnehmen können, hat dieses Jahr das Thema “Power2Change – Mission Energiewende” und besteht in der ersten Runde aus einem Internet-Team-Wettbewerb (Gruppen bis zu 5 Schüler*innen), bevor es in der zweiten Runde experimentell wird.
  • Die IJSO (Internationale Jugend-Science-Olympiade) für Schüler*innen, die in 2021 noch keine 16 Jahre alt sind, hat das Thema “Der Lösung auf der Spur“. Sie beginnt mit einer Experimentalrunde, die in Gruppen von bis zu 3 Schüler*innen bis zum 15.01.2021 bearbeitet wird, bevor in mehreren weiteren Quiz-, Klausur- und Experimentalrunden die deutschen Teilnehmer an der Internationalen Jugend Science Olympiade ausgewählt werden, die 2021 in Dubai stattfinden soll.

Alle Wettwerbe können aber auch allein bearbeitet werden!

In den letzten Jahren hatten wir vielfältige Erfolge bei den Chemiewettbewerben. Es wäre großartig, wenn wir daran anknüpfen könnten! Vor allem sollte aber die Freude an der Chemie, den Naturwissenschaften und dem gemeinsamen Experimentieren und Erforschen im Mittelpunkt stehen, und wie so oft gilt auch hier „Dabeisein ist alles“, und sei es, um nur einmal die eigenen Grenzen auszutesten.

Wer Lust hat, an einem oder mehreren dieser Wettbewerbe teilzunehmen, schreibt eine E-Mail an Frau Göbel, die dann mit den Interessent*innen bespricht, welche Unterstützung sie für ihre Teilnahme(n) benötigen und erhalten können.