News

06.04.2019
Wer heute beim Kaiserwettertraining dabei war kann sich sicher sein, „Ich schaffe die TDE VOR dem Besenwagen!“ Denn heute sind wir wieder die 46 km Originalstrecke gefahren. Trotz Samstagsverkehr kamen wir ereignislos nach Mengershausen, wo die Rampe wartet, die wieder alle „schlimmer“ fanden als den deutlich steileren Aufstieg zum Hohen Hagen. Zudem war es gefühlt der erste echte Frühlingstag, weil nicht nur Wärme zu spüren sondern auch das erste Farbenspiel von frischem Grün und bunten Blütenfarben zu sehen war.
04.04.2019
Ende des Monats April werden aus der 9. und 10. Jahrgangsstufe diejenigen Schülerinnen und Schüler, die im WPU Griechisch lernen, auf eine 12 Tage dauernde Studienreise durch Griechenland aufbrechen. Jeder hat dafür 2 Referate ausgearbeitet, die in Griechenland gehalten werden. Soeben ist der Reader mit 184 Seiten, also die Sammlung der 24 Referate, fertig geworden und liegt nunmehr gedruckt vor. Die Schülerinnen und Schüler haben damit großartige Vorbereitungen getroffen
04.04.2019
Beim Landeswettbewerb Jugend Musiziert konnten sich folgende Schüler und Schülerinnen für den Bundeswettbewerb qualifizieren: 1. Andreas Dobbelstein: Violine solo AG IV 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung 2. Cecilia Azucena Asmus Leon Querflöte und Clara Xingchen Jin Klavier: Duo Klavier und ein Holzblasinstrument AG III 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung 3. Anna Dobbelstein: Violine solo AG II 24 Punkte, 1. Preis
03.04.2019
Das MPG nahm am 2.4.2019 mit 35 Schülerinnen und Schülern am Göttinger Robotik-Wettbewerb an der Carl-Friedrich-Gauß-Oberschule in Groß Schneen teil. Obwohl die Roboterprogramme durch den Serverausfall am MPG alle verloren waren, haben die Schülerinnen und Schüler innerhalb einer Doppelstunde dann mithilfe der neu angeschafften Tablets die Roboter wieder die vorgegebenen Aufgaben lösen lassen! Das war eine Spitzenleistung.
03.04.2019
Die Verlagerung auf den Samstag, der mehr Sonne versprach, folgten erneut einige TdE-Hungrige. Auch wenn es trotz des Wetters nur eine Kleingruppe gab, die zudem durch zwei Neustarter leider ohne Helm weiter verkleinert wurde, weil wir sie nicht mitnehmen konnten, fuhren acht MPGler gemeinsam los. Ziel war die 46er-Strecke abzufahren. Das Feld musste sich aber nach dem im Rad-Volksmund genannten „Monte Mengo“ nach Mengershausen hinauf bzw. dem nächsten Stich nach Bördel aufgrund unterschiedlicher Tempi in zwei 4er-Gruppen teilen.
03.04.2019
Am Freitag, dem 29.3.19 war der Hornist Tillmann Höfs in unserer Schule zu Besuch und stellte uns sein Instrument vor. Er erzählte so lebendig, dass wir alle eine klare Vorstellung vom Horn bekamen. Der junge Nachwuchsstar beantwortete uns viele Fragen und spielte uns zwei Stücke vor. Das Horn hat einen sehr schönen Klang und eine lange Entwicklungsgeschichte . Zum goldenen Abschluss gab es noch für jeden Schüler, der mochte, ein Autogramm.
01.04.2019
Bericht eines Sechstklässlers: Es musste eines Tages so kommen: Unsere ganze Klasse fiel letzte Woche während des Englischunterrichts ins Koma! Dass Grammatikregeln wie ein Narkosemittel wirken können, ist seit langem bekannt, doch unsere Englischlehrerin trieb es auf die Spitze. Um ca. 9.43 Uhr, kurz nach der Begrüßung, begann Frau N. mit den Regeln zur Pluralbildung. Um das Ganze anschaulich zu machen, malte sie lebensechte Schäfchen an die Tafel. Wir durften zählen – one sheep, two sheep und so weiter – und Frau N. malte und malte. Offenbar bemerkte sie nicht, wie es hinter ihrem Rücken immer stiller wurde.
31.03.2019
Am 27.03.2019 besuchte der Dichter Arne Rautenberg uns, die Klasse 6k, in der 3. und 4. Stunde, denn zurzeit sind wir mit dem Thema „Gedichte“ im Unterricht beschäftigt. Glücklicherweise konnten wir den Poeten über das Literarische Zentrum in Göttingen für einen Besuch gewinnen. Er wurde herzlich mit einem Begrüßungs-Gedicht von uns willkommen geheißen. Danach beschrieb Herr Rautenberg sein Alltagsleben und seine Dichter-Werkzeuge: Stift und Notizblock sind immer dabei, aber natürlich ebenfalls sein „tragbares Büro“, der Laptop.
25.03.2019
Weitere Eindrücke von der Austauschfahrt nach Russland bieten die ausführlichen Berichte von Svenja und Leoni, die besonders die kulturellen Highlights von St. Petersburg in den Mittelpunkt stellen: Den Montag begannen wir damit, uns über das Wochenende auszutauschen, welches alle auf eine andere Art und Weise verbracht hatten, sowie auch mit einzelnen Unterrichtsbesuchen. Eine Gruppe von drei Schülerinnen verbrachte zum Beispiel die erste Stunde von 9 bis 10 Uhr in einer fortgeschrittenen 8. Klasse und bekam dort einen ganz anderen Blick auf die deutsche Sprache vermittelt. Außerdem werteten wir unsere im Rahmen der Projektarbeit durchgeführten Befragungen der Gast(groß)eltern aus.
24.03.2019
Am Ende des „kleinen Frühlings“ aber noch ohne den drohenden Regen trafen sich 17 Freundinnen und Freunde des Radsports am mittlerweile überfüllten Trainingsstartort, am Jahnstadion 10 Uhr. Dank des Nordwindes gab es heute das ungewohnte Programm: „kurz und steil, flach haben wir nur am Ende!“ Denn dass Nordwind herrschte, merkte mensch an den zunächst noch frostigen Temperaturen. Aber wie zur Belohnung, mit jeder erfolgreich absolvierten Steigung wurde es sonniger und damit wärmer!