News

23.05.2019
Am vergangenen Dienstag machte sich eine kleine Auswahl Göttinger Hockeyspielerinnen auf den Weg nach Braunschweig, um das Max-Planck-Gymnasium beim Bezirksentscheid im Hockey zu vertreten. Dies war ein Göttinger Novum für die olympische Sportart und ist vor allem der erfolgreichen Aufbauarbeit im Kinder- und Jugendbereich des Hockey-Clubs Göttingen in den vergangenen Jahren zu verdanken.
22.05.2019
Wie in jedem Jahr um diese Zeit findet am kommenden Montag, dem 27.Mai 2019 von 9.30 – 11.15 Uhr in der Minimax-Aula der diesjährige schulinterne English Reading Contest der 7. Klassen statt. Aus jeder 7. Klasse treten die beiden Klassensieger*innen an. Sie werden zunächst einen Ausschnitt aus Gangsta Granny von David Walliams lesen müssen, danach einen unbekannten Text.
19.05.2019
Beim 66. Europäischen Wettbewerb mit dem Motto „YOUrope – es geht um dich!“ haben sich 70.057 Schülerinnen und Schüler bzw. 1131 Schulen beteiligt. Besonders beliebt war dabei die Aufgabe „Parlament der Tiere“ zu der 11.396 Arbeiten eingereicht wurden. Bei dieser enormen Anzahl an eingereichten Arbeiten zu dieser Aufgabenstellung ist es umso schöner, dass vier kreative Schülerinnen aus der 7e2 zu den Landespreisgewinnern zählen: Lara Maria Apel, Ida Frels, Triada Stoidou und Neele Möller.
15.05.2019
In der diesjährigen Landesrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen gab es für das Göttinger Max-Planck-Gymnasium vier Preise im Einzelwettbewerb, alle in der Sprache Englisch: Esther Koenig (9L) sowie Elisa Gancitano, Svenja Horn und Jara Neef (alle drei 10e1) haben jeweils einen dritten Preis erzielt. Die feierliche Preisverleihung fand am Dienstag im Gymnasium Am Löwenwall in Braunschweig statt. Unsere vier erfolgreichen Schülerinnen nahmen alle an der Veranstaltung teil. Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein "Idolino", der dies ermöglicht hat. Esther hatte noch einen besonderen Auftritt auf der Bühne, denn sie durfte ihr englischsprachiges Video über die US-amerikanische Bürgerrechtlerin Rosa Parks vorstellen.
15.05.2019
Vom 23. bis zum 26. Mai wird in Europa gewählt. Eine Schicksalswahl? Eine wichtige Wahl in jedem Fall: Daher dieser Aufruf sich zu informieren und der Appell an alle Wahlberechtigten zu wählen. -- Die europäische Union prägt und erleichtert unseren Alltag. Sie bietet uns Reisefreiheit, also ein Europa ohne Grenzen, den Euro, finanzielle Absicherung, Regeln und Verordnungen, die das Leben sicherer und einfacher machen sollen (ein Beispiel hierfür sind die neuen Datenschutzrichtlinien) und nicht zuletzt sichert dieser Bund den Frieden auf unserem Kontinent. Doch zurzeit treten für viele Menschen die Nachteile der EU mehr in den Fokus: Regulierungswut - man denke an den festgelegten Krümmungsgrad für importierte Bananen - eine Gefahr für den Wohlstand in Deutschland und immer größere Differenzen zwischen den Ländern. Dies wird gerade durch den Brexit und die ungeklärte Flüchtlingsfrage wieder eindrucksvoll belegt. Dabei wäre Einheit gerade im Moment so wichtig!
09.05.2019
Im diesjährigen Erdkundewettbewerb Diercke-Wissen fand die Preisverleihung statt: Als Jahrgangsbeste der Klassen 5 ging Victoria Fließbach aus der Klasse 5e1 hervor. In der Klassenstufe 6 setzte sich Anna Dobbelstein aus der Klasse 6k durch. Den Schulsieg- ermittelt aus den Klassensiegern - errang Wanja Krivov aus der Klasse 10e2.
05.05.2019
Hier ein paar Impressionen von unserer Studienreise nach Griechenland, aus Athen und von einigen Orten der Peloponnes. Die Stimmung ist gut, das Wetter ist kühl aber sonnig und die Laune bei allen ist klasse. Athen haben wir nach drei Tagen hinter uns gelassen und sind inzwischen auf der Peloponnes, wo wir die alte Stadt Korinth, den Kanal und das Theater von Epidauros besucht haben.
05.05.2019
„Was wäre, wenn …?“ lautete der Impuls, den der Deutschkurs von Frau Kloeser für den diesjährigen Schreibwettbewerb der 8. Klassen vorgegeben hatte, und die Themenvielfalt der eingereichten Texte bestätigte die glückliche Wahl des Mottos. Wie mag es Menschen ergehen, die allmählich ihr Gedächtnis verlieren? Leben sie nur noch im verwirrten Vergessen oder bestenfalls in ihren Kindheitserinnerungen? Yona Kallenberg aus der 8e1 versucht, sich in eine solche Veränderung des Bewusstseins einzufühlen. Ihr raffiniert gestalteter Text „… fast keiner“ eröffnet die Möglichkeit von Glücksmomenten, die Außenstehenden vielleicht unmöglich erscheinen. Sie belegte damit den ersten Platz. Zwei zweite Plätze teilten sich Ferdinand Hoppe (8l) und Neele Sievert (8e3).
04.05.2019
Der 7. Tag: Da in Frankreich der erste Mai auch ein Feiertag ist, haben wir diesen Tag mit unseren Gastfamilien verbracht. Dies war sehr schön, da unsere Austauschpartner*innen hier oft bis 17h/18h Schule (und wir unser Programm) haben, und wir somit den programm- und schulfreien Tag nutzen konnten, intensiv Zeit mit ihnen zu verbringen. Einige von uns sind zum Meer gefahren (und haben Robben gesehen :) ), besuchten den Zoo oder einen Freizeitpark (Parc Astérix), haben mit dem Fahrrad die Umgebung erkundet, eine Stadtführung gemacht oder genossen das einigermaßen gute Wetter im „Parc Saint-Pierre“ mit Freunden.
04.05.2019
Ellie Müller, Anna Dobbelstein und Max Hartung haben sich mit Ihren Robotern im Februar in Kassel für die Teilnahme beim RoboCup-Deutschland qualifiziert. In den Disziplinen Line Entry bzw. Line müssen die Roboter schwarzen Bodenmarkierungen folgen, Hindernissen ausweichen, Rampen erklimmen sowie silberne Kugeln aus der Evakuierungszone „retten“. Verteilt auf vier Tage bereiten sich die Drei auf die verschiedenen Arenen vor und versuchen, sich gegen andere Teams aus ganz Deutschland zu behaupten.