Training für die Tour d’Energie

Sonntag, 16. Februar 2020

Heute trafen sich 13 MPG-Teammitglieder, um gemeinsam die Ausfahrt an diesem stürmischen Sonntag zu wagen. Wir fuhren zunächst über Rosdorf nach Groß Ellershausen und haben uns dann bei starkem Gegenwind nach Settmarshausen durchgekämpft. Kurz vor Varmissen passierte dann das erste Unglück: Ein platter Reifen, wodurch die anderen die Möglichkeit hatten, eine paar Runden um Varmissen herum zu fahren. Nach 10 Minuten ging es dann aber auch schon wieder zurück in Richtung Göttingen. Der Wind machte die Abfahrt nicht ganz leicht. In Tiefenbrunn entschieden wir uns dann noch, einen kleinen Schlenker über Mengershausen zu fahren, was jedoch schnell durch einen kräftigen Windstoß und einen weiteren Platten revidiert wurde. Ansonsten sind alle heil angekommen, die Tour endete dann nach ca. 1,5 Stunden und 35 Kilometern am Jahnstadion. (Theo Kramer)


Bei dem Wind heute war es egal, ob flach gegen den Wind oder berghoch im Windschatten des Anstiegs. Also schon in Rosdorf den ersten Hügel mitgenommen, den Hamberg, kurz aber steil. Auf verschlungenen Straßen ging es z.T. über Radwege autofrei weiter. Die boten gute Gelegenheiten, dass jede und jeder im eigenen Speed fahren konnte. Wie auch bei den Extraschleifen beim Reifenwechsel. Beim Fahren bildeten sich immer kleine Gruppen, um beim Windschattenspenden einen Plausch zu halten. Luft dafür gab es immer, denn gegen Sturm anzukämpfen ist sinnlos, also sind wir langsam die Steigungen gefahren, um dann bergab zu fliegen.
Die letzte Woche der ANMELDUNG hat begonnen. Wer sich schon registriert hat, den bitte ich, das Startgeld zu überweisen, Infos dazu hier.