Robocup-Wettbewerb in Hannover

Sonntag, 11. März 2018

Vom 5. bis 7. März traten die fortgeschrittenen Teilnehmer aus den Robotik-AGs von Frau Ritter und Herrn Birk in Hannover gegen andere Schülerteams aus ganz Niedersachsen in den Wettbewerben RescueLine und RescueLine Entry an. Unsere vier Teams hatten in insgesamt drei Durchläufen die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer monatelangen Vorbereitung zu präsentieren.

Je nach zu absolvierendem Parcours mussten die programmierten Lego EV3-Roboter Strecken abfahren und unterwegs Hindernissen ausweichen und Aufgaben erledigen: Selbständig folgten die Roboter einer schwarzen Linie, die die Richtung angab, entschieden über Abbiegemanöver und meisterten Unebenheiten und Hügel. All dies mussten die Roboter sowohl schnell als auch sicher schaffen, denn neben den Punkten für gemeisterte Streckenabschnitte war auch die benötigte Zeit entscheidend.

Auf spontane Herausforderungen oder Probleme in den ersten Durchläufen mussten die Teams durch schnelles Umprogrammieren reagieren und die an den Laptops gemachten Änderungen dann gleich erneut an den Teststrecken ausprobieren.

Begleitet wurden die elf Schülerinnen und Schülern von Herrn Birk, außerdem wurde die Gruppe in Hannover auch von Frau Bruns und Frau Lange unterstützt und betreut.

Insgesamt erreichten die MPG-Teams unter den insgesamt 59 angetretenen Mannschaften erfreuliche Ergebnisse. Klara Schöbel sowie Robina Köhler aus der 8. Klasse erreichten sogar den siebten Platz und haben sich damit für die GermanOpen in Magdeburg qualifiziert.