MPG und MHS on tour

Dienstag, 22. August 2017

Die Highlights der zweiten Woche der USA-Austausch Aktivitäten waren das Kanufahren auf dem Kiessee und die zweitägige gemeinsame Fahrt nach Berlin. Bei strahlendem Sonnenschein fand am Montagnachmittag das Kanu- und Drachenbootfahren auf dem Kiessee statt – fast alle trauten sich und für den ein oder anderen gab es auch eine Erfrischung im Wasser.

Am Dienstagmorgen ging es mit dem Zug nach Berlin – bei blauem Himmel erkundete man gemeinsam mit Reiseführern das Regierungsviertel mit ihren touristischen Attraktionen wie Brandenburger Tor, Pariser Platz, Reichstag und Kuppel. Auch das Holocaust Denkmal sowie der alte Grenzübergang Checkpoint Charly hinterließen nachhaltige Eindrücke. Nach gemeinsamem Grillen und Übernachtung in der Jugendherberge besuchten wir am Mittwochmorgen das Stasi-Museum in der ehemaligen Stasizentrale – hier war insbesondere die deutsche Führung bemerkenswert: ein ehemaliger Stasi-Häftling, der nun der Direktor des Museums ist, schaffte es, die deutsche Gruppe mit seiner speziellen Art aus der Vergangenheit zu erzählen 90 Minuten lang in den Bann zu ziehen. Nach ein wenig Freizeit ging es dann am Nachmittag schon wieder zurück nach Göttingen – Fazit: eine schöne harmonische Fahrt, in der sich alle noch viel besser kennenlernten, aber viel zu kurz!