Exkursion der Schülerfirma zu Otto Bock

Sonntag, 26. Januar 2020

Am 16.01. hat sich die Schülerfirma um 7:50 Uhr getroffen, um nach einer kurzen Lagebesprechung ca.35 Minuten mit dem Bus nach Duderstadt zu Otto Bock zu fahren. Als wir bei Otto Bock ankamen, wurden wir zunächst freundlich begrüßt und dann in zwei Gruppen aufgeteilt. Da wir so nur 6 Personen pro Gruppe waren, konnten wir die ganze Führung über Fragen stellen, die uns sehr ausführlich beantwortet wurden.
Meine Gruppe hat nach einer kurzen Einführung über die Entstehungsgeschichte der Firma Otto Bock mit einer Führung durch die laufende Produktion begonnen. Während dieses Rundgangs war es uns möglich, einzelne Produktionsschritte von Orthesen, Prothesen und Rollstuhlteilen zu beobachten. Zudem haben wir etwas über die Produktion für ganz Europa und die Arbeits- und Ausbildungsplätze, die das Unternehmen bietet, gelernt. Besonders faszinierend waren für uns alle die beiden Lager der Firma, die uns mit ihrer Größe und ihren durch Roboter sichergestellten reibungslosen Ablauf sehr beeindruckt haben. Doch wir haben im Gegensatz zum volltechnisierten Lager auch gesehen, mit wie viel Menschlichkeit auf die Wünsche der Käufer in der Produktion eingegangen wird. Nach der Führung durch den Betrieb haben wir im Foyer etwas über die einzelnen ausgestellten Produkte und über die Anstrengungen des Betriebs im Bereich der Weiterentwicklung erfahren.
Am Ende, als beide Gruppen wieder aufeinander trafen, war sich die ganze Schülerfirma einig: Das war eine sehr interessante und faszinierende Exkursion zu Otto Bock!