Erste Eindrücke aus New Jersey

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Eine Gruppe von 23 Schülerinnen und Schülern unter der Leitung von Frau Jany und Frau Kulle sind am Donnerstagabend wohlbehalten im Garden State New Jersey (USA) angekommen, wo sie von ihren amerikanischen Partnern herzlich begrüsst wurden. Die ersten Eindrücke von der Montgomery High School sind überwältigend:

"Hier ist vieles so, wie man es aus Filmen kennt, z.B. die typischen gelben Schulbusse, Wasserspender auf den Fluren, riesige Highways mit mehrstöckigen Brücken und die großen Häuser mit ihren großen Gärten." (Antonia und Julia)

"Wir fühlen uns wie im High School Musical. Die Cafeteria ist ein Restaurant." (Schadan)

"High School wie ein goldener Käfig: Es gibt kein vergleichbares Gebäude in Göttingen. Man muss die Schule kaum noch verlassen." (Gordon)

"Da macht Schule sogar vergleichsweise viel Spaß." (Ben)

"Der große Sporttrakt und weitere vielseitige Angebote (Kunst-/Werkräume, riesige Marching Band, eigenes Studio für Schulfernsehen und Radio, Photo Club etc.) lassen keinen Raum unmotiviert zu sein." (Leonie)

"Überall ist die Klimaanlage an. Donuts zum Frühstück und Burger um 10 Uhr zum Lunch sind hier normal." (Kimbaly)

"Mit dem eigenen Jeep zur Schule zu fahren ist auf jeden Fall besser als zu Fuss zur Schule zu gehen." (Christopher)

"Die gelben Schulbusse sind nicht so bequem, wie sie scheinen." (Paulina)

"Je mehr Leute man besucht, desto grösser werden die Häuser." (anonym)

"New Jersey ist grün. New Jersey ist schön." (Miriam und Lisa)