Schreibwettbewerb der 8. Klassen

Jährlich findet im Frühjahr der schulinterne Schreibwettbewerb der 8. Klassen statt. Ohne weitere Auflagen können Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs Texte zu einem Thema, einem Titel oder einer weiteren Vorgabe verfassen. Im Schuljahr 2017/2018 z. B. konnte zum Thema "Grenzerfahrung" geschrieben werden  (Bericht mit Links zu den Siegertexten).

In allen 8. Klassen verfassen die Schüler/innen je einen Prosa-Text, um dann fünf Ergebnisse aus jeder Klasse auszusuchen. Insgesamt werden also 20 Texte eingereicht, mit denen sich eine Jury, bestehend aus Schülern, Eltern, Frau Schneede aus der Buchhandlung Calvör, Frau Husemann vom Literarischen Zentrum und zwei Lehrkräften befasst, um drei bis vier Sieger-Texte zu ermitteln.

Der Schreibwettbewerb endet in einem kleinen feierlichen Rahmen im Literarischen Zentrum: Dort findet sich vormittags der gesamte 8. Jahrgang ein, die drei Erstplatzierten lesen ihre Texte vor und erhalten ihre Preise.

In jedem Jahr sind bemerkenswerte Geschichten entstanden. Ein Ziel der Begabungsförderung besteht darin, dem kreativen Schreiben auch im Rahmen des Mentorenmodells über den 8. Jahrgang hinaus mehr Platz im Schulleben einzuräumen.