News

02.10.2019
Am frühen Morgen machte sich die deutsch-amerikanische Austauschgruppe am vergangenen Freitag mit dem Bus auf den Weg nach Washington DC. Nach der vierstündigen Busfahrt waren alle ausgeruht und konnten sich auf eine Bus- und Walkingtour durch Washington begeben. Wir haben neben dem Weißen Haus und dem Capitol sehr viele Memorials gesehen.... Nach der Tour hatten wir Zeit, uns die verschiedenen Museen anzugucken.
27.09.2019
Nach dem Motto "Big, bigger, America" wurde unser Austausch in New York fortgesetzt. Unser erster Stop war Ellis Island, wo wir das Immigration Museum in einzelnen Gruppen besichtigt haben. Danach war das Highlight des Tages, die Freiheitsstatue, an der Reihe, welche in der Realität nochmals imposanter ist. Nach unzähligen Fotos ging es mit dem Boot wieder weiter nach South Manhattan, genauer gesagt zur Wall Street am Broadway. Empfangen von riesigen Wolkenkratzern, bekannten TV-Kulissen und einigen Denkmälern ging es auf die Suche nach Essen.
23.09.2019
Pünktlich zum Einzug in die neue Spielstätte des Jungen Theaters erhielt unser WPU KuT im Rahmen des Premierenklassen- Projektes eine Einladung zu einer Probe und Nachbesprechung mit den Schauspielern und der Regisseurin des Jugendstückes „Mongos“. Zunächst aber bekamen wir eine Führung durch die Räumlichkeiten, zu denen neben dem Saal und den Büros von Intendanz, Dramaturgie, Theaterpädagogik auch ein Fundus, eine Schneiderei und zwei Probenräume gehören.
23.09.2019
Vor dem Start ins Wochenende besuchte die deutsche Gruppe am Freitag die berühmte Universitätsstadt Princeton, der Ort, in dem sich eine der amerikanischen top Ivy-League Universitäten befindet. Dann war Wochenende :)))... Am Abend hatten die Eltern der amerikanischen Austauschschülerin Lia zur Welcome-Party in ihrem Riesenhaus mit grossem Außengelaende und swimming pool eingeladen - danach ging es zurück zur Schule zum American Footballspiel (Homecoming) der Cougars, die souverän 35:0 gewannen.
22.09.2019
Der Sportunterricht der 6e2 und 6e3 sah am 12. und 20. 9. ganz anders aus, denn Bundesliga-Spielerinnen des 1. Bundesliga-Teams der Damen, der Flippo Baskets, weckten Interesse am wunderbaren Spiel mit dem orangenen Ball! Ergänzt wurde der Besuch vom bosnischen Trainer, Goran Lojo, der mit ebenso viel Elan wie das Göttinger Urgewächs und Neu-Nationalspielerin, Jennifer Crowder, sowie der kroatischen Nationalspielerin Ivana Blazevic, den Unterricht übernahm.
20.09.2019
Am Dienstagabend kurz nach Mitternacht (deutsche Zeit) sind 17 MPG- Schülerinnen und Schüler wohlbehalten in Skillman, New Jersey angekommen. Die ersten Eindrücke von den Amerikanern und unserer Partnerschule, der Montgomery High School, sind überwältigend: alles ist irgendwie größer, die Wege zur Schule länger, die Menschen freundlicher, jedoch auch ängstlicher und sehr besorgt um die Sicherheit. Die Einrichtungen in der Schule sind phantastisch. Nach einer Führung durch die Schule war festzustellen, dass die Möglichkeiten hier nahezu grenzenlos sind, auch wenn das nicht der Normalfall fuer die Colleges in Amerika ist. Alleine die Aula, in der laut Viceprinciple auch schon mal Playstation auf der grossen Leinwand gespielt wird, sieht mit knapp über tausend Sitzplätzen wie ein riesiger Kinosaal aus.
18.09.2019
Am letzten Donnerstag fand die Abschlusspräsentation des freiwilligen sozialen Halbjahres für alle Zehntklässler statt. Dort wurde auch über das FSH in diesem Schuljahr informiert. Teilnehmen können alle Zehntklässler, die sich außerhalb der Unterrichtszeit für ca. 2 Stunden in der Woche ehrenamtlich engagieren wollen. Die Teilnehmer werden in einem Workshop vorbereitet und in ihrem Engagement von Lehrerinnen und Lehrern begleitet. Elisa Gancitano hat in diesem Rahmen im letzten Schuljahr Erfahrungen in einem Kindergarten gesammelt. Wir wollen euch hier einige der Texte zeigen, die sie für die Abschlusspräsentation des FSH am letzten Donnerstag geschrieben hat:
18.09.2019
Am vergangenen Samstag ging es wieder einmal bei bestem Wetter und voller Freude durch Matsch und Wasser sowie über diverse Hindernisse. Leider fand sich in diesem Jahr nur eine kleine Teilnehmerzahl zusammen, die dann krankheitsbedingt auch noch deutlich verringert wurde. Nichtsdestotrotz hatten unsere „Runner“ eine Menge Spaß!
14.09.2019
Wer an einer Fremdsprache besonders viel Spaß hat und auch sehr gute Leistungen im entsprechenden Fach erzielt, sollte sich überlegen, ob er nicht am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilnimmt. Dabei geht es um herkömmliche Aufgabenformate, die aus dem Unterricht bekannt sind, aber auch um kreative Tätigkeiten, die man nicht jeden Tag macht. Vor allem sollte aber die Freude im Mittelpunkt stehen, und wie so oft gilt auch hier „Dabeisein ist alles“, und sei es, um nur einmal die eigenen Grenzen auszutesten. Im letzten Durchgang hatten wir in der Sprache Englisch mit vier Preisen ein gutes Ergebnis in der Landesrunde erzielt. Wir wollen da anknüpfen und uns vielleicht sogar noch steigern. Damit mögliche künftige Teilnehmerinnen und Teilnehmer wissen, was auf sie zu kommt, hier noch einige Informationen:
10.09.2019
Liebe Eltern, bei meiner Tätigkeit als Schulsozialpädagoge liegt es in meinem Interesse, für alle Beteiligten der Schule da zu sein. Für Schüler, Lehrer aber auch für Sie als Eltern. Mein Kontakt zu Eltern ist momentan leider noch begrenzt, was sicherlich daran liegt, dass ich eher im Vormittags- und Mittagsbereich an der Schule präsent bin, wo viele Eltern sicherlich noch arbeiten. Das möchte ich nun in einer Beta-Phase versuchen zu ändern. In Zukunft wird es eine Sprechstunde nur für Eltern geben.