News (E. Runte)

27.05.2017
Welche Rolle habe ich als Individuum in einer bedrohlichen und bedrohten Welt? Wie kann ich die Gesellschaft verändern? Was ist, wenn ich plötzlich alles Vertraute hinter mir lassen muss? Mit solchen elementaren Fragen befassen sich die Sieger-Texte des Schreibwettbewerbs der 8. Klassen in diesem Jahr. Zu den alternativen Vorgaben „Hoffnung“, „Wandel der Zeit“ oder „Gegen den Strom“ entstanden vier ganz besondere Erzählungen, die am 17. Mai im Literarischen Zentrum prämiert wurden.
27.02.2017
Eine Mauer zwischen Amerika und Mexiko, nationale Abgrenzungsbestrebungen in ganz Europa, Zäune und geschlossene Grenzen gegen Flüchtlingsströme - Grenzen, Borders, sind das Thema der Zeit. Eine Zeit, in der sich reich immer weiter von arm abgrenzt, in der versucht wird, eine „gute“ Welt mit guten Lebensbedingungen um jeden Preis zu erhalten, für sich zu behalten und zu verteidigen. Dazu gehört auch die Überwachung der Grenzen, nicht zuletzt die Überwachung der Bewohner. Unter dem Deckmantel von mehr Sicherheit wird staatliche Kontrolle zu einem immer weiter ausgebauten Instrument, das einzig und allein Angst schürt und in blinden Aktionismus mündet.
14.02.2017
Die „Hellen Köpfe“ führten am 2. und 3. Februar ihr Stück „The Vegetable Vampire“ auf. Als der kleine Basil geboren wird, ist die Freude der Eltern geteilt. Zwar haben sie seit Jahrhunderten auf Nachwuchs gewartet, doch dieses Baby sieht ganz und gar nicht so aus, wie es sich für einen Vampir gehört: Statt mager und fahl sein untotes Dasein in der elterlichen Gruft zu beginnen, strahlt er Vater Jarmil und Mutter Dragomira pausbäckig und rosig an. Doch das Allerschlimmste kommt noch: Basil mag kein Blut, sondern muss wie ein Menschenkind mit Milch gefüttert werden! Kein Wunder, dass die besorgte Tante Zoé tütenweise bleichende und Blutdurst fördernde Medizin besorgt. Leider bleibt ein echter Erfolg aus.
13.12.2016
In diesem Schuljahr fand der dritte gemeinsame Projekttag des Kooperationsverbundes Begabungsförderung statt, und dieses Mal bildeten das MPG und die Grundschule Friedland ein Team. So machten sich am Nikolaustag sieben Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang auf den Weg nach Friedland, um Grundschulkinder durch verschiedene Ideen oder Reize zum Schreiben anzuregen. Es galt zum Beispiel, dem bösen Kobold Schnosmo auf die Schliche zu kommen: Schnosmo hat – frisch aus dem Gefängnis in Kobold-Town ausgebrochen - ein Klassenzimmer ziemlich durcheinandergebracht, als er seinen Schatz versteckte.
17.05.2016
Zwischen dem Titel „Adrenalin“, dem Thema „Heimat“ oder dem Schlusssatz „... und das ist meine Geschichte“ konnten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen in diesem Jahr beim Schreibwettbewerb wählen. Es wurden zahlreiche bemerkenswerte Beiträge zu den Vorgaben eingereicht, sodass aus jeder Kategorie ein Sieger-Text hervorging. Den ersten Platz belegte Andreas Dobbelstein mit seiner Erzählung „Adrenalin – Eine Bergtour mit Folgen“.
20.03.2016
Die britische Autorin Jenny Valentine stellte am 15.3.16 in der Minimax-Aula ihren Roman Fire Colour One vor

“Everything is more beautiful because we’re doomed.” Eine solche Wahrnehmung der Welt ergibt sich nicht einfach so, sie entsteht, wenn die eigene Existenz bedroht ist und sich alles im Licht eines baldigen Endes zeigt. Jenny Valentine stellt diese Situation in den Mittelpunkt ihres Buches. Ihr neuer Roman Fire Colour One dreht sich um die jugendliche Pyromanin Iris, die ihren Vater erst kennenlernt, als er nicht mehr lange zu leben hat.
07.02.2016
Englischsprachige Aufführung von Charming Miss am 2.2.16 und am 3.2.16

Was für eine wunderbare Lehrerin! Miss Wiss übernimmt die berüchtigte Form Six, die den Lehrerinnen von St. Barnabas nur Probleme bereitet. Kaputte Fenster und Dauer-Beschwerden gehen der Schulleiterin Mrs Gilbert gehörig auf die Nerven. Sie ist deshalb froh, als die neue Kollegin Miss Wisdom die Klasse übernimmt und endlich Ruhe einkehrt. Kein Wunder! Miss Wisdom, die schillernde Lady mit magischem Charme, verwandelt dien Klassenraum in einen aufregenden Lernort.
25.11.2015
Am Freitag, dem 20.11.15, fuhren acht Schülerinnen und Schüler aus einer 8. Klasse des MPGs zusammen mit elf Kita-Kindern aus der Kita St. Michael und zwei Erzieherinnen nach Nikolausberg in die Janusz-Korczak-Schule. Dort teilte sich die Gruppe auf: Die Kita-Kinder gingen mit vier Achtklässlern und ihren Erzieherinnen in die Kita Baumhaus, wo sie sich mit einer zweiten Gruppe zusammenschlossen, die anderen Gymnasialschüler blieben in der Janusz-Korczak-Schule. Dort erarbeiteten sie mit Dritt- und Viertklässlern ein kleines englisches Theaterstück, das die Geschichte von Rudolph, dem rotnasigen Rentier, erzählt.
22.09.2015
Not guilty doesn't mean you're innocent. Ins Deutsche übersetzt heißt der Untertitel zu Tom Leveens neuestem Roman Ich hätte es wissen müssen (Originaltitel Random) „Ein Freispruch bedeutet nicht, dass man unschuldig ist“. Verantwortung, die Folgen unbedachten Tuns, die Möglichkeit, das Schicksal anderer zu beeinflussen, sind Themen, die der amerikanische Erfolgsautor in Random entfaltet. Seine Anti-Heldin, die 16-jährige Tori, muss sich genau diesen Fragen stellen.
07.06.2015
Alles ist wie immer – oder etwa nicht? Eindeutig nicht, findet Tim, als er am Geburtstag mit einem widerspenstigen Wecker kämpft, die Familie sich nicht blicken lässt und drei Roboter das Kommando übernommen haben. Muss er sich in einer anderen Zeitrechnung wähnen? Damit, wie es sich anfühlt, wenn das Gewohnte aus den Fugen gerät, befassen sich alle vier Texte, die am Freitagvormittag in den Räumen des Literarischen Zentrums vorgetragen wurden.