Austauschfahrt nach Amiens 2013

Am 3. April, gleich im Anschluss an die Osterferien, stand der Gegenbesuch an
unserer Partnerschule, dem Lycée Robert de Luzarches, in Amiens an. Ausgerüstet mit solider Winterkleidung haben wir die ungewöhnlich kalten, aber erlebnisreichen 9 Tage gut überstanden und dabei Paris und seine Sehenswürdigkeiten so feucht wie noch nie erlebt: Glücklicherweise waren uns wenigstens zwei Sonnenstunden am Vormittag gegönnt, in denen wir den Arc de Triomphe bestiegen und anschließend die Champs-Elysées hinunter flanierten. Das Mittagspicknick endete jedoch mit einem brutalen Wolkenbruch...

Wie immer wurden unsere Schüler in den Gastfamilien in Amiens sehr freundlich aufgenommen und liebevoll umsorgt und konnten dabei diverse kulturelle Unterschiede des familiären Zusammenseins und der Essgewohnheiten entdecken: Während zur Begrüßung die meisten ganz unverfänglich mit Nudeln bewirtet wurden, durften einige im weiteren Verlauf sich durch Jakobsmuscheln, Austern und auf französische Weise zubereitetes Roastbeef testen ;-)

Hinsichtlich des Schulsystems machte die Gruppe ebenfalls vielfältige Erfahrungen und bemitleideten nicht selten ihre Austauschpartner, die in der Regel mindestens bis 17 Uhr Unterricht hatten. Hierbei erinnere ich mich nur zu gerne an die Ausrufe wie etwa: „Ich beschwere mich nie wieder über unseren Schulalltag!“ - hoffentlich habt ihr das noch nicht vergessen!

Zurück bleiben hoffentlich viele positive und anregende Erinnerungen an eine schöne Fahrt, vereinzelt wurden sogar neue Freundschaften geknüpft, die bereits das nächste Wiedersehen geplant haben. Was will man mehr?!

Autoren:  T. Strobauch