Mathematik

Abkürzung: 
Ma

Tabs

Allgemeine Informationen

Mathematik ist ein Fach, das polarisiert: Viele Schülerinnen und Schüler freuen sich richtig auf jede Mathe-Stunde, für andere ist es das Hassfach schlechthin. Wir Mathe-Lehrer am MPG unterrichten schülerorientiert und versuchen, Barrieren abzubauen und den Zugang zur Mathematik zu erleichtern. Anwendungen der Mathematik aus dem täglichen Leben der Schülerinnen und Schüler werden in den Mittelpunkt gestellt. Wo immer es möglich ist, werden spielerische und ganzheitlich begreifbare Zugänge gewählt.

Der Mathematik-Unterricht, den die jetzige Elterngeneration genossen hat, unterscheidet sich grundlegend von dem, den die Kinder heute erleben. Aufgaben haben nicht immer nur einen festgelegten Lösungsweg und eine einzige „richtige“ Lösung. Viele Wege führen zum Ziel, Experimentieren ist erlaubt, Kreativität erwünscht! Die erhaltenen Ergebnisse sollen dann nicht nur abgehakt, sondern immer auch kritisch hinterfragt und diskutiert werden.

Viel hat der grafikfähige Taschenrechner mit Computer-Algebra-System (CAS) zu dieser Entwicklung beigetragen, der uns lästige Routineaufgaben abnimmt und mehr Zeit lässt für die eigentlichen mathematischen Inhalte jenseits des bloßen Abrechnens von „Rezepten“. Trotzdem kommt dem Rechnen von Hand immer noch eine große Bedeutung zu, denn die Schülerinnen und Schüler sollten verstanden haben, welche Arbeiten der Taschenrechner ihnen abnimmt, ohne ihn als bloße „black box“ wahrzunehmen. Wir arbeiten seit Oktober 2015 mit dem CAS-Rechner TI Nspire CX CAS. Letztmalig im Abiturjahrgang 2021 wird das Modell TI Voyage 200 eingesetzt. Im Unterricht und bei Leistungskontrollen kann auch ein anderer CAS-Rechner eingesetzt werden (z.B. wenn dieser nach einem Schulwechsel mitgebracht wird), es wird aber angeraten, das bei uns eingeführte Standardmodell zu verwenden.

Mathematik ist ein wichtiges Fach, das aus unserer durchgreifend technisierten und digitalisierten Welt nicht mehr wegzudenken ist und künftig noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. Alle Berufsgruppen profitieren von soliden mathematischen Kenntnissen: Neben Handwerk, Handel und Gewerbe auch die Studierenden und Absolventen der meisten akademischen Studiengänge wie Medizin, Wirtschafts- und Naturwissenschaften, Soziologie oder Psychologie. Aber auch für alle anderen späteren Tätigkeiten der Schülerinnen und Schüler sind logisches und strukturiertes Denken eine wertvolle Voraussetzung. Deshalb ist Mathematik in Niedersachsen Pflichtfach – von der fünften bis zur dreizehnten Klasse!

Am MPG fördern und fordern wir. Wer Probleme mit Mathematik hat oder Defizite aus der Grundschule mitbringt, hat die Möglichkeit, in den Jahrgängen 5 und 6 einen Förderunterricht zu besuchen. Wer besonders viel Spaß an Mathe hat, nimmt an den zahlreichen Wettbewerben teil oder besucht, sofern der Mathematiklehrer einverstanden ist, den „Unterricht für helle Köpfe“ am Vormittag.