Geschichte

Abkürzung: 
Ge

Tabs

Allgemeine Informationen

„Die Zeit und die Geschichte haben diejenigen gerechtfertigt,
die gegen den Strom schwammen
und mit den Überzeugungen ihrer Zeit aufeinanderprallten.“

(Sören Kierkegaard, dänischer Philosoph)

 

Der Geschichtsunterricht beginnt am Max-Planck-Gymnasium im Jahrgang 6 und endet nach der 13. Klasse. Durch den Beginn in Klasse 6 können wir auch nach den veränderten Vorgaben durch das Abitur nach neun Jahren (G9) eine nahezu durchgängige Kontinuität zweistündigen Geschichtsunterrichts pro Schuljahr gewährleisten.

Unsere Fachgruppe setzt sich aktuell aus zehn Kolleginnen und Kollegen sowie einer Referendarin zusammen.

Durch Absprachen auf Fachkonferenzen oder auf Anregungen aus dem Kollegium heraus ist gewährleistet, dass wir gemeinsam daran arbeiten, bei Schülerinnen und Schüler über unsere Freude am Fach das Interesse an historischen Inhalten und Kompetenzen zu wecken.

Fachkonferenzen finden einmal pro Halbjahr statt. Darüber hinaus treffen die Lehrerinnen und Lehrer, die in einem Jahrgang unterrichten, zu Beginn eines jeden Schuljahres konkrete Vereinbarungen über Inhalte und damit verbundene Kompetenzen, z.B. den kritischen Umgang mit schriftlichen Quellen, die Auswertung von Karikaturen und Statistiken, etc. Auch die Kolleginnen und Kollegen der Oberstufe bilden ein Team, das über verlässliche und transparente Absprachen die Schülerinnen und Schülern auf dem Weg zum Abitur im Fach Geschichte begleitet.

Wir verstehen Geschichte nicht als das Auswendiglernen des Vergangenen, sondern als Möglichkeit für junge Menschen, durch die Beschäftigung mit spannenden Themen und anderen Kulturen aus vergangenen Zeiten auf zuverlässiger, an den Quellen geprüfter Basis, ein reflektiertes Bewusstsein über die eigene Identität zu entwickeln.