Neuigkeiten aus Amiens

Samstag, 4. Mai 2019

Der 7. Tag:


Da in Frankreich der erste Mai auch ein Feiertag ist, haben wir diesen Tag mit unseren Gastfamilien verbracht. Dies war sehr schön, da unsere Austauschpartner*innen hier oft bis 17h/18h Schule (und wir unser Programm) haben, und wir somit den programm- und schulfreien Tag nutzen konnten, intensiv Zeit mit ihnen zu verbringen.
Einige von uns sind zum Meer gefahren (und haben Robben gesehen :) ), besuchten den Zoo oder einen Freizeitpark (Parc Astérix), haben mit dem Fahrrad die Umgebung erkundet, eine Stadtführung gemacht oder genossen das einigermaßen gute Wetter im „Parc Saint-Pierre“ mit Freunden.
Außerdem ist einigen von uns aufgefallen, dass hier in Frankreich am 1. Mai fast an jeder Straßenecke kleine Maiglöckchensträuße verkauft werden, die als eine Art Glücksbringer an Mädchen und Frauen verschenkt werden.
Auch heute haben wir nochmal gemerkt, wie schnell die Zeit des Austausches vergeht, schließlich war das schon unser vorletzter richtiger Tag in Amiens (und Umgebung ;) ).

(Joana Dietze und Lotta Vieth)

 

Der 8. Tag:

Heute ist der letzte Tag des Austausches.
Am Morgen haben die Franzosen ganz normal am Unterricht teilgenommen und wir haben die letzten Vorbereitungen für den Abschiedsabend getroffen. Danach sind wir für zwei Stunden in den Unterricht der Franzosen gegangen. Zur Auswahl standen z. B. Mathe, Französisch und Geschichte. Vor dem Mittagessen haben wir dann noch die Plakate über die Zuckerfabrik fertiggestellt und sind dann mit unseren Austauschpartnern essen gegangen. Nach der, darauf folgenden Pause haben wir die Snacks für den Abend vorbereitet. Es wurde an drei Stationen gearbeitet: An der ersten haben wir Crêpes gebacken und an den anderen haben wir Marzipankugeln und Mendiants hergestellt. Nach einer weiteren Pause folgte dann der letzte gemeinsamen Abend. Es wurden die Plätze und Preise der Stadtrallye verteilt und die deutschen Austauschpartner haben zum Schluss noch etwas vorgesungen und drei kleine Rätsel gestaltet. Danach wurde gegessen und getanzt.
Es war ein sehr schöner letzter Tag in Frankreich!

(Malin Schröder und Hannah Goksch)