News (E. Runte)

05.05.2019
„Was wäre, wenn …?“ lautete der Impuls, den der Deutschkurs von Frau Kloeser für den diesjährigen Schreibwettbewerb der 8. Klassen vorgegeben hatte, und die Themenvielfalt der eingereichten Texte bestätigte die glückliche Wahl des Mottos. Wie mag es Menschen ergehen, die allmählich ihr Gedächtnis verlieren? Leben sie nur noch im verwirrten Vergessen oder bestenfalls in ihren Kindheitserinnerungen? Yona Kallenberg aus der 8e1 versucht, sich in eine solche Veränderung des Bewusstseins einzufühlen. Ihr raffiniert gestalteter Text „… fast keiner“ eröffnet die Möglichkeit von Glücksmomenten, die Außenstehenden vielleicht unmöglich erscheinen. Sie belegte damit den ersten Platz. Zwei zweite Plätze teilten sich Ferdinand Hoppe (8l) und Neele Sievert (8e3).
25.02.2019
Das gesamte erste Halbjahr hat sich die Klasse 6k im Biologieunterricht mit der Welt der Insekten befasst – Zeit genug, um sich zu Experten auf diesem Gebiet zu entwickeln. Deshalb war es auch ein Leichtes für die Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit Frau Bruns am Freitag, dem 15. Februar, eine Doppelstunde für 18 Kinder aus der Janusz-Korczak-Schule in Nikolausberg vorzubereiten und durchzuführen. Zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Textor kamen sie pünktlich zur ersten Stunde im Minimax an.
06.02.2019
--- Aula am Theaterplatz, Donnerstag, 7.2.2019, 15.30 Uhr --- Die Parallelen zur legendären gleichnamigen Science-Fiction-Serie aus dem Vereinigten Königreich sind nicht zu übersehen: Er reist in seiner Telefonzelle von einer spektakulären Mission zur nächsten, er ist wandlungsfähig, er löst jedes Problem, er spricht Englisch. Wer? Natürlich Dr. Who!
17.01.2019
Teresa von Eckardstein aus der 10e2 hat beim landesweiten Schülerzeitungswettbewerb „Unzensiert“ einen Sonderpreis für die beste Fotostrecke gewonnen. Der Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil steht, wird vom Jugendmedienverband Junge Presse Niedersachsen organisiert und fand Ende des letzten Jahres zum ersten Mal statt.
11.06.2018
English Short Film Workshop mit Studierenden der Uni Göttingen

Eine Tube Zahnpasta war das einzige Element, das die Produkte der drei Film-Crews gemeinsam haben sollten. Ansonsten durften die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Englisch ihrer Phantasie freien Lauf lassen, sowohl, was das Genre betraf, als auch hinsichtlich der Handlung. Das Ergebnis: Im Vertrauten stecken ungeahnte Potenziale! So zaubert die Teleporting Toothpaste diejenigen, die sie berühren, ohne Vorwarnung nach New York oder England. Im Kurzkrimi der zweiten Gruppe fordert das missglückte Mint-Produkt gleich mehrere Menschenleben, und dass Zahnpastatuben den Weg zu prickelndem Genuss freimachen können, eröffnet der dritte Film.
27.05.2018
Während „er“ gegen seinen Willen „ihre“ Befehle ausführt, arbeiten die polizeilichen Ermittler fieberhaft an der Aufklärung einer mysteriösen Mordserie. Mit filmischer Schnitttechnik wechselt die Erzählperspektive und allmählich setzt der Leser die Puzzlestücke zusammen ...
Was ist los mit Marie? Hat sie recht, wird aus dem harmlosen „Mörderspiel“ auf der Theaterfreizeit grausamer Ernst?
Sofia lebt auf der Straße und sucht nach einer Zukunft für ihre kleine Tochter. Doch ist das gelobte Land jenseits der mexikanischen Grenze erreichbar?
16.04.2018
Murder! Englisches Theater für die Klassen 6 & 7

Die arme Miss Helga Field! Eines Morgens liegt sie mit einem Messer in der Brust in ihrem Erdbeerfeld – dead as a doornail. Ganz klar ist dies ein Fall für Detective Hights und seine Assistentin Miss Arndt, gespielt von Marko Shcherbatyy und Camilla von Stauffenberg. ABER: Wer war's? Etwa Mr. Winter, der so freundliche Notar von Miss Field? Oder kann es die schüchterne Miss Fuller (Elisa Haase) gewesen sein?
18.02.2018
„Wir waren uns vorher nicht sicher, ob das Format Live-Übersetzen funktionieren würde“, sagte Gesa Husemann vom Literarischen Zentrum nach dem Besuch der Autorin und Übersetzerin Sabine Kray in einem der Leistungskurse Englisch des 11. Jahrgangs. Das Format funktionierte! Frau Kray, die 2003 ihr Abitur am Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasium machte, stellte 23 Schülerinnen und Schülern ihre Arbeit als Übersetzerin aus dem Englischen vor. Am Beispiel der deutschen Fassung des Romans Peach von Emma Glass erläuterte sie, wie vielschichtig der Prozess einer Übersetzung sich gestaltet, wenn das Ergebnis dem literarischen Ursprung gerecht werden will - angefangen bei der inhaltlichen Recherche bis zur intensiven kreativen Auseinandersetzung mit dem englischen Original.
21.12.2017
Im Rahmen des F.A.Z.-Projekts „Jugend schreibt“ wurde ein weiterer Artikel aus dem Deutsch-Leistungskurs in der kleinen zeitung veröffentlicht. Wieder ging es um Lesestoff, jedoch dieses Mal aus marktwirtschaftlicher Perspektive. Emilia Dette aus dem 12. Jahrgang hat Eckart Kohl, Inhaber der Göttinger Akademischen Buchhandlung Calvör, zur Situation der kleineren Buchhandlungen im Zeitalter von Amazon und Thalia befragt. Entstanden ist ein sehr gut recherchiertes Feature, das Kaufverhalten und Verkaufsstrategien in den Blick nimmt und die jüngsten Entwicklungen auf dem Buchmarkt skizziert.
11.09.2017
Dass journalistisches Schreiben nicht im Handumdrehen zu erlernen ist, dürfte jedem klar sein. Ernst zu nehmende Zeitungsartikel sind sorgfältig recherchiert und außerdem gut zu lesen, ganz abgesehen davon, dass es überhaupt erst einmal gelingen muss, Interesse zu wecken und zum Lesen zu animieren. Das F.A.Z.-Projekt „Jugend schreibt“ führt Schülerinnen und Schüler zunächst an die Lektüre einer überregionalen Zeitung heran und macht sie mit den verschiedenen Ressorts und Textsorten vertraut. Marie Semmelroths Artikel zu Klassikern im Unterricht wird in der kleinen zeitung veröffentlicht.