Begabungsförderung - Vielfalt gestalten

Das Max-Planck-Gymnasium versucht, den vielfältigen Stärken und Begabungen seiner Schülerinnen und Schüler durch ein möglichst breitgefächertes Angebot gerecht zu werden. Neben Arbeitsgemeinschaften, der Teilnahme an Wettbewerben und natürlich dem Unterricht gibt es weitere Möglichkeiten, seinen Interessen nachzugehen und Fähigkeiten auszubilden. Das Konzept der Begabungsförderung ist in Zusammenarbeit mit anderen Göttinger Schulen im Kooperationsverbund "Begabungsförderung" entstanden. Zudem nehmen wir an der bundesweiten Initiative "Leistung macht Schule" teil.

Seit 2002 ist das Max-Planck-Gymnasium im Göttinger Kooperationsverbund tätig. Aktuelle Mitglieder des Kooperationsverbundes Göttingen I sind die Albanischule, die Grundschule Friedland, die Grundschule Janusz-Korczak-Schule sowie das Hainberggymnasium und das Max-Planck-Gymnasium. Im Schuljahr 2014/2015 kam die die Kita St. Michael dazu. Das Konzept wird durch die Kooperation gefestigt, erweitert und angepasst. So werden immer wieder neue Ziele vereinbart, wie z. B. die Organisation von institutionenübergreifenden Experimentiertagen (bislang "Chemie" und "Sprachen", "Kreatives Schreiben" und "Knobeltag Mathematik"), Fortbildungen im Zweijahres-Rhythmus sowie die Weiterführung der bestehenden Projekte. Zu diesen gehören Angebote des MPG für Schülerinnen und Schüler der Albanischule - Spanisch-, Französisch- und Lateinunterricht, Informatik, Schach oder "Chemie für Grundschüler".

Des Weiteren bietet das Max-Planck-Gymnasium folgende Projekte und Aktivitäten im Bereich der Begabungsförderung an:

„Drehtür“

Die Tür zwischen Klassenstufen und Schule und Universität ist nicht fest verschlossen: Schülerinnen und Schüler mit hervorragenden Leistungen können teilweise auch nur in einem Fach am Unterricht einer höheren Klasse teilnehmen und gegebenenfalls überspringen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit der Teilnahme an Veranstaltungen der Universität für begabte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II.

Ansprechpartnerin: Frau Runte

Arbeitsgemeinschaften

Unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften sind besonders geeignet, „Könner“ in ihren Interessen und Fähigkeiten herauszufordern und sie diese weiterentwickeln zu lassen, wie z.B. die angebotene AG Schreibwerkstatt, AGs zur Wettbewerbsvorbereitung, aber auch eine Reihe anderer AGs, über die man sich im Verzeichnis der angebotenen Arbeitsgemeinschaften informieren kann.

Beratung

Fragen zum Bereich "Begabungsförderung" können Schülerinnen und Schüler sowie Eltern immer mittwochs zwischen 13.15 und 13.45 Uhr mit Frau Runte klären. Vereinbaren Sie bitte einen Termin über das folgende Kontaktformular.