IslaMovies

IslaMovies – Eine kulturelle Spurensuche

Angebot eines wissenschaftlich-künstlerischen Bildungsprojekts für Schüler/innen im Rahmen des Seminarfachs.

„IslaMovies“ ist ein zweijähriges Kooperationsprojekt (2014-2016) zwischen dem Courant Forschungszentrum „Bildung und Religion (EDRIS)“ der Universität Göttingen (Prof. Dr. Jens Scheiner), dem Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim (Marcel Gerlach), dem Max-Planck Gymnasium, Göttingen (Ellen Runte) und dem Medienpädagogen Sascha Prinz.

Kurzbeschreibung

Das Projekt, das in den vergangenen beiden Schuljahren im Rahmen des Seminarfachs durchgeführt wurde, vermittelte Schülern/-innen grundlegende Einblicke in das aktuelle Thema „Islam“ und ermöglichte es ihnen, geisteswissenschaftliche Arbeitsweisen der Islamwissenschaft kennenzulernen und auszuprobieren. Kernstück des Projektes bildete dabei die Analyse von Spiel- und Dokumentarfilmen zu vorher ausgewählten Themen. Zu diesen (und weiteren) Themen verfassten die Teilnehmer/innen ihre Seminarfacharbeiten.

Da Filme als kulturhistorische Quelle benutzt wurden, ist es lag es nahe, neben der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte und Methoden auch eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema anzustreben. Die Schüler/innen arbeiteten themenbezogen selbst mit dem Medium Film und initiierten eigene künstlerische Schaffensprozesse, an deren Ende die Produktion jeweils eines Stop-Motion Filmes stand.

Abschlussveranstaltung

Die zwei Filme, die in den beiden Jahren entstanden sind, werden am 22. November 2016 ab 14.00 Uhr während einer Abschlussveranstaltung im Göttinger Kino Lumière gezeigt. Es schließen sich eine Diskussion ein Sektempfang an.

 

Förderer des Projekts:

Kooperationspartner: